Idealer Einstiegsfilm und beste Reihenfolge zum Sehen?

Alles was zu den Olsenbandenfilmen gehört / Alt om Olsen-Banden filmene
Antworten
rod
Beiträge: 3
Registriert: 22.08.2016, 15:43

Idealer Einstiegsfilm und beste Reihenfolge zum Sehen?

Beitrag von rod » 22.08.2016, 15:56

Hi!

Ich habe mit meiner Freundin gerade einen sehr schönen Dänemarkurlaub gemacht und nun wollen wir die Olsenbandefilme sehen, von denen ich einige schon aus meiner Kindheit kenne.

Meine Frage: Mit welchem Film steigt man am besten ein? Meine Freundin kennt noch keinen der Filme und ist sehr sensibel bzgl. Gewalt und häßlichem Humor. Ich hätte spontan mit dem ersten Film angefangen, aber ich habe gehört, dass man den ersten Film vielleicht ausklammern sollte. Ich selbst kenne den ersten Film nicht. Der Einsteigerfilm sollte Lust auf mehr machen!

Und in welcher Reihenfolge würdet ihr die Filme ansehen? Sind überhaupt alle gleich gut / sehenswert ?

Das ist natürlich alles ein bisschen Geschmackssache, ich will hier nichts losbrechen, bloss ein paar Tips für den Einstieg haben.

Vielen Dank im Voraus!
Rod

Dampfachim

Re: Idealer Einstiegsfilm und beste Reihenfolge zum Sehen?

Beitrag von Dampfachim » 22.08.2016, 17:28

Hallo Rod,

das kommt ganz darauf an, wofür sich Deine Freundin interessiert. Wenn Du uns das schreibst, könnten wir womöglich einen gezielten Tipp geben.

Im Film 3 - Die Olsenbande fährt nach Jütland zum Beispiel geht es nach Jütland. Das ist eigentlich der einzige Film, der nicht hauptsächlich in Kopenhagen und Umgebung spielt. Hier geht es um eine Schatzsuche mit Hindernissen

Aber Du kannst Ihr auch höchst amüsante Eisenbahnszenen zeigen (Film 7 - Die Olsenbande stellt die Weichen), einer der erfolgreichsten und beliebtesten Filme aus der Reihe. Einblicke in eines der berühmtesten Stellwerke weltweit. Siehe Startseite!!!

Film 8 - Die Olsenbande sieht rot entführt Euch beispielsweise u.a. in das Königliche Theater. Szenen, die Euch einen Lachmuskelkrampf nach dem anderen fast schon garantiert. Völlig zu Recht mit die bekanntesten Szenen aus der Feder vom Erik Balling.

Eigentlich kannst Du nichts falsch machen. Okay, die ersten beiden Filme sind nicht so ausgereift und im Rückblick betrachtet, nicht so erfolgreich und Film 14 ist wiederum durch die Begleitumstände und die dadurch etwas holprige Handlung zwar ein wichtiger Film, als Einstieg aber nicht zu empfehlen.
Auf jeden Fall solltet Ihr Euch letztlich alle Filme mindestens einmal ansehen. Die Favoriten ergeben sich dann schon.

Viel Spaß und berichte uns ruhig.

Beste Grüße

Dampfachim

rod
Beiträge: 3
Registriert: 22.08.2016, 15:43

Re: Idealer Einstiegsfilm und beste Reihenfolge zum Sehen?

Beitrag von rod » 23.08.2016, 13:36

Danke Dampfachim für die schnelle Antwort!

Wir haben gestern mit "Film 7 - Die Olsenbande stellt die Weichen" gestartet. Ein Teil der Komik kommt aus dem Wissen um die Charaktere - diese Komik ist meiner Freundin noch entgangen. Aber das wird schon :-)

Vielen Dank noch mal!
Rod

slg
Beiträge: 470
Registriert: 14.03.2012, 23:03
Wohnort: Gera

Re: Idealer Einstiegsfilm und beste Reihenfolge zum Sehen?

Beitrag von slg » 23.08.2016, 14:11

Ich glaube nicht, dass "Gewalt und hässlicher Humor", bzw. das, was sich deine Freundin drunter vorstellt, sich in irgendeinem der Filme finden lässt ;)

Als "typischste" Olsenbandenfilme würde ich vielleicht die Filme 8 bis 11 einschätzen, also "Die Olsenbande sieht rot" bis "Die Olsenbande ergibt sich nie". Die von meinem Vorredner genannten "fährt nach Jütland" und "stellt die Weichen" sind auch Kult, aber wie gesagt von ihrem Inhalt her eher ungewöhnlich ;)

Dampfachim

Re: Idealer Einstiegsfilm und beste Reihenfolge zum Sehen?

Beitrag von Dampfachim » 23.08.2016, 16:39

Hallo Rod,

wenn man lediglich einen Olsenbandenfilm sieht, denkt wohl jeder, "ganz nett, aber was ist daran Kult".
Ich kenne viele Freunde, auch aus den westdeutschen Bundesländern, die nicht damit aufgewachsen sind. Alle mussten einige Filme sehen, um richtig warm zu werden mit dieser Bande. Wir haben hier den Standortvorteil, mit der Bande aufgewachsen zu sein.

Wie User slg schon schrieb, entwickelte sich im Laufe der Jahre eine gewisse Routine. Die ersten Filme enthielten noch viele Experimente, bevor der Zuschauer so richtig typische Merkmale immer wieder entdeckte. So wird der später kultige Kommissar Jensen erst im Film 5 als namenloser Polizist ohne besonderen Wiedererkennungswert eingeführt. Seine typischen Züge konnte er dann erst ab Film 6 entfalten.

Wenn Ihr mit Film 7 "Die Olsenbande stellt die Weichen" angefangen habt, solltet Ihr unbedingt mit Film 6 "Der (voraussichtlich) letzte Streich der Olsenbande" weiter machen, denn eigentlich stellt dieser Film die Einführung für Film 7 dar. Das Geld, das der Bande am Anfang des 7. Films in Spanien vom dummen Schwein entwendet wird, kann die Bande nämlich im 6. Film erbeuten. Film 6, der ursprünglich die Filmreihe beenden sollte (wie der Titel schon andeutet), endet als einziger mit einem richtigen Happy End für die Olsenbande.
Da dieser Film nun doch nicht das Ende bedeutete und Film 7 in der DDR vor Film 6 uraufgeführt wurde, ergänzte die DEFA den Titel durch das Attribut voraussichtlich. In sofern kannst Du diesen Film vor Deiner Freundin ganz beruhigt auch nach Film 7 "uraufführen".

Film 6 weist einige versteckte Elemente auf. Bitte nicht nachlesen, erst sehen. Vielleicht fällt es Euch auf. Das ist gleich ein schönes Rätsel. Aber diese Homepage löst es dann auch auf.

Viele Grüße

Dampfachim

Heiko
Beiträge: 457
Registriert: 14.04.2011, 16:11
Wohnort: Freital / Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Idealer Einstiegsfilm und beste Reihenfolge zum Sehen?

Beitrag von Heiko » 24.08.2016, 18:17

Hallo,

interessante Überlegungen sind das...

Ich wäre für Film 9… der hat alles, was das Grundkonzept der Bande ist: schräge und schnelle Dialoge, Humor vom allerfeinsten, die Eigenheiten der Charaktere werden brilliant dargestellt, grandiose Mimiken und Gestiken (besonders Claus Ryskjær und Ove Sprogøe) und daher ist das einer meiner Lieblingsfilme, dank auch des grandiosen deutschen Dialogbuches von Rosemarie Oppel! Die Beschimpfungen dieses Films sind für mich besten aller Filme!

Freute mich heute hier im Forum zu lesen auch, dass dieser Film der zweiterfolgreichste des dänischen Kinos war… ;)

„hör mir auf mit Georg und all dem Unsinn, dummes Weibergeschwätz ist das…“ :lol:

rod
Beiträge: 3
Registriert: 22.08.2016, 15:43

Re: Idealer Einstiegsfilm und beste Reihenfolge zum Sehen?

Beitrag von rod » 24.08.2016, 19:42

Dampfachim hat geschrieben:Alle mussten einige Filme sehen, um richtig warm zu werden mit dieser Bande.
Genau, das hat meine Freundin auch schon festgestellt. Wir haben am zweiten Abend "Die Olsenbande schlägt wieder zu" gesehen. Die Running Gags werden ihr nun offensichtlicher :-)

Dampfachim

Re: Idealer Einstiegsfilm und beste Reihenfolge zum Sehen?

Beitrag von Dampfachim » 25.08.2016, 16:07

Heiko hat geschrieben: Ich wäre für Film 9… der hat alles, was das Grundkonzept der Bande ist: schräge und schnelle Dialoge, Humor vom allerfeinsten, die Eigenheiten der Charaktere werden brilliant dargestellt, grandiose Mimiken und Gestiken (besonders Claus Ryskjær und Ove Sprogøe) und daher ist das einer meiner Lieblingsfilme, dank auch des grandiosen deutschen Dialogbuches von Rosemarie Oppel! Die Beschimpfungen dieses Films sind für mich besten aller Filme!
Hallo Heiko,

da geh ist voll mit. Film 9 war übrigens der erste, den ich damals im Kino sah. Ich war wohl fünf Mal in diesen Vorstellungen. Ich wollte das eigentlich auch gar nicht bewerten, nur darstellen, woher die Olsenbande am Anfang des Films 7 das ganze Geld hatte.

Eigentlich ist es doch egal, in welcher Reihenfolge man guckt. Die Olsenbande ist doch in jedem Film jede Minute DVD-Abend wert. Und Rods Freundin wird offenbar schon warm mit der Bande.

Viele Grüße

Euer Dampfachim

Heiko
Beiträge: 457
Registriert: 14.04.2011, 16:11
Wohnort: Freital / Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Idealer Einstiegsfilm und beste Reihenfolge zum Sehen?

Beitrag von Heiko » 27.08.2016, 11:08

Hallo Achim,

so ist es. Aber die Reihenfolge ist wurscht, das stimmt. Die Bande passt in jedes Jahrzehnt, ist zeitlos, das ist der Reiz der Filme...

Krass: Film 9 war auch der erste damals mit 10 Jahren, bin immer mit meinem Cousin ins Kino. Der Film blieb ihm auch immer in Erinnerung. Die Technik im Film, Computer, die Zahnradtür und alles - alles extrem futuristisch damals für mich als Steppke... ei, ei... :-) :lol:

Antworten