Film 07: Fehler in der Fernsehfassung

Alles was zu den Olsenbandenfilmen gehört / Alt om Olsen-Banden filmene
Paul
Administrator
Beiträge: 848
Registriert: 24.03.2008, 20:39
Land: Daenemark

Re: Fehler in Film 7 (Fernsehfassung)

Beitrag von Paul »

HeikoU hat geschrieben:Wie gesagt, bis 2006 kannte ich die Szene z.B. nicht, als Meister Hansen nach seiner Erregung in seiner Bude nach hinten geht, ne Zange holt und sagt: "...dieser Sozialdemokrat. Aber ich werde ihn kriegen, werde ihm das Handwerk legen." Darauf das Dumme Schwein:"Ja, Meister, wenn Sie es nicht können, wer sollte es sonst können..." Dieser Dialog war mir in den alten Fassungen bis 2006 unbekannt. Im gleichen Film am Ende Georg: "Ich fliege morgen zurück, zurück nach Amerika, wo man wenigstens noch ein bisschen Sinn für Recht und Ordnung hat."
Habe gerade eine alte VHS-Aufnahme vom MDR von 2001 gefunden, da sind beide Dialogstellen vorhanden. D.h. es gab wohl vermutlich bis Ende der 90er die DDR-Fernsehfassung im TV zu sehen, nach 1996 oder später eine der Schwarzkopf-VHS-Ausgabe entsprechende und ab 2006 eine auf Grundlage des dänischen Bildes (aber nicht 100% identisch mit den DVDs).

valby
Beiträge: 32
Registriert: 15.10.2012, 17:43
Wohnort: Berlin

Re: Fehler in Film 7 (Fernsehfassung)

Beitrag von valby »

Olsenfan hat geschrieben:nn. Und ich hab bis heute gedacht, er erkennt ihn an seinen Schuhen. :D
Oh man, nach fast 30ig Jahren. :oops:
Da wir gerade bei Irrtuemern sind: Ich dachte eine lange Zeit allen Ernstes, dasz der Herr "Banjo Hansen" heiszt. :)

DDRFilmfreund
Beiträge: 8
Registriert: 21.12.2012, 15:23

Re: Fehler in Film 7 (Fernsehfassung)

Beitrag von DDRFilmfreund »

slg hat geschrieben:Ich erinnere mich, in der Neufassung des 10. Films eine ähnliche Szene gesehen/gehört zu haben: Dort sagte Yvonne 2x kurz nacheinander "Ich muss ja wissen, wie viel dabei rausspringt, damit ich disponieren kann" ..... offenbar sagte Yvonne hier im Original auch irgendwas anderes und in DDR-Augen Anstößiges, was deshalb für die DEFA einfach rausgeschnitten wurde; aber für die ZYX-Fassung wurde die geschnittene Szene wieder eingefügt und musste daher mit einer anderen Tonspur "aufgefüllt" werden ....
(Läuft dieser Film am 20.10. im MDR? dann müsste man mal drauf achten)
Ja und genau deswegen ziehe ich lieber die alten DVD Kopien vor, auch wenn das Bild nicht so gut ist.

Denn auch bei Film 4,´´Die OB und ihr großer Coup´´ wurde bei der mdr Neufassung geschnitten und zwar wurde bei Minute 48:15 (wo die beiden in Richtung Park rennen) der deutsche Ton ( stehen bleiben, Diebe, Einbrecher, Hilfe) durch den dänischen Ton ersetzt so wie er original auf der dänischen DVD zu hören ist.

Bei Minute 67:57 wird der Satz (So warten Sie doch) zwei mal hintereinander gesagt und zwar dort wo Frau Jensens Nachbarin dem Knappen den Koffer auf der Treppe geben will. Diesen Satz hört man auf der alten DVD Fassung nur einmal. Dort wurde geschnitten denn man hört danach auch ein Knacksen im Ton.

Ich habe Befürchtungen das diese neuen verstümmelten Tonsynchronisationen dann auch auf der neuen Icestorm Ausgabe drauf sein könnten.
slg hat geschrieben: Wie gesagt, ich finde es eine legitime Absicht, auch den deutschen Zuschauern so viel vom originalen dänischen Filmbild zeigen zu wollen wie nur möglich. Dass dadurch (weil nicht alle Szenen mit deutschem Ton vorliegen) Abstriche in den Dialogen gemacht werden müssen, steht natürlich auf einem anderen Blatt - aber von "verunstaltet" würde ich nicht sprechen wollen. Der Umstand, dass manche Szenen im Osten unsynchronisiert rausgeschnitten wurden, ist ja meines Wissens auch der Grund dafür, dass es bisher keine DVDs mit deutschem und dänischem Ton gibt?

Dass es auch Szenen geben soll, die im Osten zwar synchonisiert wurden, aber dann doch keine fertige Verwendung im Film fanden, find ich natürlich besonders faszinierend. Vor allem müssen diese Schnipsel ja irgendwo die Zeit überdauert haben (zwischen der DEFA-Synchronfassung von Film 9 im Jahr 1981 und der DVD-Edition von 2006 liegen immerhin 25 Jahre) .... taucht dieses besondere Phänomen denn nur bei Film 9 auf oder wurde es auch von irgendwem bei anderen Filmen beobachtet?
Ich vermute das damals auch die ´´Mieter´´ Serie erst komplett synchronisiert und dann fürs Fernsehen zurechtgeschnitten wurde. Die entfernten deutsch synchronisierten Filmszenen könnten sich heute noch im Filmstock der DEFA Stiftung befinden.

Paul
Administrator
Beiträge: 848
Registriert: 24.03.2008, 20:39
Land: Daenemark

Re: Fehler in Film 7 (Fernsehfassung)

Beitrag von Paul »

DDRFilmfreund hat geschrieben:Ich habe Befürchtungen das diese neuen verstümmelten Tonsynchronisationen dann auch auf der neuen Icestorm Ausgabe drauf sein könnten.
Wir haben Icestorm darauf aufmerksam gemacht, dass die Fernsehfassung von 2006 auf Grund zahlreicher Verunstaltungen völlig ungeeignet ist. Zur Zeit läuft eine Materialsuche und im Idealfall wird der Ton von den Negativen oder Kinorollen neu abgetastet.

DDRFilmfreund
Beiträge: 8
Registriert: 21.12.2012, 15:23

Re: Fehler in Film 7 (Fernsehfassung)

Beitrag von DDRFilmfreund »

Paul hat geschrieben:Ist euch vorletzten Samstag (29.9.2012) auch etwas aufgefallen, als "Die Olsenbande stellt die Weichen" im MDR lief?

Etwa bei 1:24:50 als das völlige Chaos im Stellwerk ausbricht und alle Telefone klingeln, sagt Godtfredsen "Ich weiß es leider auch nicht Herr Brodersen", es folgt ein kurzer Blick von Børge und jetzt kommt der gleiche Satz noch einmal "Ich weiß es leider auch nicht Herr Brodersen" und die Kamera schwenkt auf das Telefon.

Da uns das noch nie aufgefallen ist, haben wir die TV-Aufnahme mal verglichen:
  • Im dänischen Original sagt Godtfredsen beim zweiten mal "Ich habe Angst das Karl Marx dahinter steht".
  • In der originalen DEFA-Fassung wie sie auf VHS und den ersten ZYX-DVDs ist, wurde die Stelle aus Gründen der Zensur einfach rausgeschnitten.
  • Auf den neuen ZYX-DVDs (seit 2005) wurde der zweite Satz zwar auch weggeschnitten, ein kurzer Blick von Brodersen und Godtfredsen und der Schwenk zum Telefon aber drin gelassen.
Bisher sind wir immer davon ausgegangen, dass die Fernsehfassungen mit den DVD-Fassungen identisch sind. Dabei wäre es mal interessant zu wissen, wer dafür verantwortlich ist. Es ist ja ein Skandal den Film so im Fernsehen zu sehen, völlig verunstaltet. Am Ende denken die Zuschauer noch, die Filme seien so mies produziert oder synchronisiert worden.
Den Satz "Ich weiß es leider auch nicht Herr Brodersen" hätte ich beim zweiten Mal inklusive der 2 Sekunden Bild entfernt, also nach Børge und bevor der Schwenk auf das klingelnde Telefon kommt.
Hier war man wie so oft nur wieder auf den Umsatz aus mit den neuen unzensierten Bildfassungen ohne zu bedenken das dabei der Ton neu zensiert wurde. Meiner Ansicht nach gibt es nur eine richte Entscheidung für weitere DVD Veröffentlichungen, die dänischen Filmbilder nach dem deutschen Ton anpassen und wenn neue Filmszenen reingeschnitten werden dann nur dort wo nicht gesprochen wird.
Vermutlich werden aus Kostengründen diese verstümmelten Tonsynchronisationen dann auch wieder auf der neuen Icestorm DVD Ausgabe zu hören sein.

Steffen
Administrator
Beiträge: 797
Registriert: 24.03.2008, 21:28
Wohnort: Leipzig

Re: Fehler in Film 7 (Fernsehfassung)

Beitrag von Steffen »

DDRFilmfreund hat geschrieben: Meiner Ansicht nach gibt es nur eine richte Entscheidung für weitere DVD Veröffentlichungen, die dänischen Filmbilder nach dem deutschen Ton anpassen und wenn neue Filmszenen reingeschnitten werden dann nur dort wo nicht gesprochen wird.
Vermutlich werden aus Kostengründen diese verstümmelten Tonsynchronisationen dann auch wieder auf der neuen Icestorm DVD Ausgabe zu hören sein.
Welche Fimszenen, wo nicht gesprochen wird, will man denn da nehmen und wie den Ton anpassen? In der DEFA wurden tlw. ganz andere Musiken verwendet...... da wirst du immer "Sprünge" im Ton haben, der Idealfall ist der alte DEFA Ton und die dazugehörigen Bilder.

Wegen Kosten und verstümmelten Tonspuren würde ich erst einmal optimistisch nach vorne sehen, geben wir einfach Icestorm erst einmal die Chance, bevor hier alles verrissen wird!

Heiko
Beiträge: 457
Registriert: 14.04.2011, 16:11
Wohnort: Freital / Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Fehler in Film 7 (Fernsehfassung)

Beitrag von Heiko »

Steffen hat geschrieben: Wegen Kosten und verstümmelten Tonspuren würde ich erst einmal optimistisch nach vorne sehen, geben wir einfach Icestorm erst einmal die Chance, bevor hier alles verrissen wird!
Hallo,

joh, seh ich auch so... wir verheddern uns hier sonst. Allerdings kenne ich nun wiederum die Fassung mit dem doppelten Satz von Herrn Godfredsen schon immer... unlogisch erschien mir das nicht, um dem Chaos Ausdruck zu verleihen.

DDRFilmfreund
Beiträge: 8
Registriert: 21.12.2012, 15:23

Re: Fehler in Film 7 (Fernsehfassung)

Beitrag von DDRFilmfreund »

Heiko hat geschrieben:
Hallo,

joh, seh ich auch so... wir verheddern uns hier sonst. Allerdings kenne ich nun wiederum die Fassung mit dem doppelten Satz von Herrn Godfredsen schon immer... unlogisch erschien mir das nicht, um dem Chaos Ausdruck zu verleihen.
Ich möchte hier nichts verreißen aber den Satz "Ich weiß es leider auch nicht Herr Brodersen" kenne ich nur einmal, aus meiner Erinnerung, vom TV und von der ersten VHS/DVD Ausgabe.

Olsenfan

Re: Fehler in Film 7 (Fernsehfassung)

Beitrag von Olsenfan »

Um es allen Fans recht zu machen, käme eigentlich nur die Blu-ray in Frage. Auf dieser kann man mehrere Versionen des Films anbieten, ohne den Film mehrmals abzuspeichern. Dies geschieht recht einfach mit Hilfe von Sprungmarken.

Ich bin etwas verwundert, das viele lieber die zensierte DEFA-Version haben möchten. Bei allen Verständnis muß man aber auch sagen, das die DEFA sich mit ihren Schnitten an der Olsenbande vergangen hat. Meine Symphatie gilt der Olsenbande und nicht der DEFA (obwohl sie natürlich hervorragend synchronisiert haben). Ich will so viel Olsenbande sehen wie möglich, auch wenn das Untertitel zur Folge hat. Außerdem sind die Schnitte vom Umfang ja sehr gering und in vielen Filmen garnicht vorhanden.

Viel wichtiger finde ich aber, das nach möglichkeit der Ton neu von den Filmrollen abgetastet wird. Im Vergleich zum Original rauscht der DEFA-Ton schon ziemlich stark.

Aber man sollte auch realistisch bleiben. Bis auch wenige Hardcore-Fans wird sich kaum einer die neuen DVDs zulegen und der Verkauf der Blu-ray (1.Film) von zyx-Music war wohl auch recht bescheiden, so das keine weiteren Veröffentlichungen erfolgten. Da noch groß investieren finde ich ziemlich riskant.

Olaf

Re: Film 07: Fehler in der Fernsehfassung

Beitrag von Olaf »

Ich habe im Film 7 auch bemerkt, dass der Franz Jäger waggon beim Abholen von der Verladerampe (der erste Versuch an den Waggon zu kommen) noch nicht an der Rampe war, sondern vor dem Gelände am Bahnübergang. man konnte dies sehen als die Lok mit unsren drei Helden in Richtung Bahnübergang führ. Da stand deutlich sichtbar der waggon auf dem Gleis. Die hätten ihn nur ankoppeln brauchen und ab ging die Fuhre. Das hätte niemand bemerkt.

Heiko
Beiträge: 457
Registriert: 14.04.2011, 16:11
Wohnort: Freital / Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Film 07: Fehler in der Fernsehfassung

Beitrag von Heiko »

Hejsa,

super Drehortbericht zu Film 7, tolle Fotos! Vieles sieht noch aus wie im Film, manches im Gegensatz dazu nicht mehr, wie der Ort der Kantine. Besonders eindrucksvoll, um zu sehen, wie die Zeit vergangen ist, ist für mich das Foto mit den Signalen, die alle auf Rot stehen, aber keine Schienen mehr da, alles zugewuchert. Das hab ich mir ne ganze Weile stillschweigend ansehen müssen... :oops:

Steffen
Administrator
Beiträge: 797
Registriert: 24.03.2008, 21:28
Wohnort: Leipzig

Re: Film 07: Fehler in der Fernsehfassung

Beitrag von Steffen »

ja so empfand ich vor Ort, als die Fotos entstanden sind :?

BYD
Beiträge: 48
Registriert: 07.07.2015, 09:09
Wohnort: Altenburg (Thür.)
Kontaktdaten:

Re: Film 07: Fehler in der Fernsehfassung

Beitrag von BYD »

Ich weiß jetzt nicht, ob das mittlerweile angesprochen wurde (bin zu faul alles durchzulesen). Das Fernsehen schneidet immer mal Filme (jeglicher Herkunft) um kurze Sequenzen kürzer, einfach um gewisse Längen und Sendezeiten besser einhalten zu können. Das hab ich die letzten 20 Jahre auch bei anderen Filmen beobachten können (ich sage nur "Arsen & Spitzenhäubchen"). Das zu vergleichende Material sollte also nur zwischen den dänischen DVDs / Blu-rays und den deutschen Datenträgern gezogen werden. Was dagegen der MDR sendet, kann sonstwas sein. Da werden Stellen auch mal schneller abgespielt (entweder nur ein klein wenig, verteilt auf den ganzen Film oder der Abspann rauscht durch). Und, wie gesagt, die ganzen Sekunden, die man sich zusammenklaubt, um irgendwelche "Ideal-Sendezeiten" zu erhalten...
Was nervt, da schließe ich mich allen vorangegangenen Meinungen an, sind diese doppelten Lückenfüller (Dynamit-Harry: "Was warst'n fürn Kerl; was warst'n für Kerl")! Solche Probleme kennen auch andere Veröffentlichungen. Bei den Blues Brothers gibts jetzt ne DVD, wo sich die Leute aufregen, weil vormals geschnittene Stellen nun durch englisches Material aufgefüllt wurden und man keine Möglichkeit hat, das abzustellen (da seh ich mir doch lieber die alte Fassung an; oder eben die ganz neue - aber im Original). Oder, ein anderes Beispiel - Terminator 2. Da wurden clevererweise alle Synchronsprecher nochmal eingeladen, um die damals geschnittenen Szenen noch zu synchronisieren. Da hat das hingehauen, weil die alle noch leben (den Jungen spricht ein Anderer, da der Sprecher mittlerweile erwachsene Stimmbänder hat).
Allzu viele Möglichkeiten bei der Olsenbande gibts da nicht. Man könnte gut recherchieren und Sprecher suchen, die fast so klingen, wie die aus den 70ern. Oder man wählt die Blues-Brothers-Variante und switcht mal kurz zum Originalton (bitte nicht - entweder dänisch oder deutsch). Oder man muß eben eine "fette" DVD (DVD-9) mit Doppelspur verwenden und alle beiden Fassungen drauf machen. Was aber auch geht - aber ein wenig Arbeit macht - ist das Verwenden bereits existierenden Materials, JEDOCH mit veränderter, variierender (lebendiger) Stimmlage (!), damit das Ganze nicht so 1:1 nach Wiederholung klingt. Sowas geht technisch zu machen (ich könnte das zumindest). Aber das wird einer Firma für jeden einzelnen Film sicher zu kostspielig sein.

Ein weiterer Streitpunkt:
Die Übersynchronisationen der DEFA!
Irgendwann, auf DVD, hat man erkannt, dass die ja im Original gar nichts sagen und jene Stellen ebenfalls frei gelassen. Einerseits ist das ja korrekt. Andererseits kommt das einfach zu spät! Man ist mit dieser Fassung nun mal aufgewachsen und jetzt auf einmal fehlt das alles!? Ich sage nur Film 3 am Anfang - Egon kommt aus dem Knast und die Stimmen der DDR-Sprecher sind so köstlich an dieser Stelle! Nur, das niemand wirklich etwas von sich gibt! Sie grinsen in Wahrheit nur. Das ist Mist. Das Ideal ist eine Qualitative HD-DDR-Fassung UND das Original! Das heißt, man muss das dänische Superbild nehmen und wieder die selben Stellen schneiden, um eine Super-DDR-Variante zu erhalten. Natürlich darf die Mauer nicht fehlen, usw. Bin mir jetzt nicht sicher, aber haben die von Icestorm das nicht jetzt auch so gemacht? Das HD-Bild aber in DDR-Länge? Ich meine diese durchnummerierten mit Pappschuber und Wendecover. Hab da noch nicht viel davon sehen können.

Es bleibt auf jeden Fall spannend, was Varianten und Möglichkeiten künftiger Veröffentlichungen der Olsenbande betrifft.

*

Paul
Administrator
Beiträge: 848
Registriert: 24.03.2008, 20:39
Land: Daenemark

Re: Film 07: Fehler in der Fernsehfassung

Beitrag von Paul »

Sieh dir mal die Icestorm-Ausgabe an, da ist vieles genau so umgesetzt. Es gibt jeweils zwei Filmfassungen auf einer Scheibe: einmal die komplette dänische Version und einmal die geschnittene DEFA-Fassung (inkl. Mauervorspann und DEFA-Trickbildern). Exklusiv bei den Blu-Rays gibt es zusätzlich zur dänischen Originalfassung eine deutsche Tonspur mit Untertitelung der unsynchronisierten Stellen.

http://www.olsenbandenfanclub.de/news/2 ... m_dvds.php
http://www.olsenbandenfanclub.de/news/2 ... lu-ray.php

Antworten