Film 08: Filmfehler

Alles was zu den Olsenbandenfilmen gehört / Alt om Olsen-Banden filmene

Film 08: Filmfehler

Beitragvon jimknopf600 » 15.02.2013, 23:11

Zwei Filmfehler sind mir aufgefallen.
1. bei Min 11 geht die Bande pünktlich um 23.15 Uhr die Treppe mit Taschenlampen hoch. Merkwürdigerweise führen weiße Kabel aus den Hosenbeinen die Erde entlang. Was mir aber ein Rätsel ist, warum hier nicht batteriebetriebene Taschenlampen genügten? :?:

2. bei Min 36 geht der Chefkoch aus der Küche zu dem letzen, roten R5 Transporter wärend die Bande wartet. Hinter diesen Transporter wuselt anscheinend ein Windschutz vom Micro hervor.

3. Unklar ist mir vom Plan her warum Egon unbedingt in der Grillhaube reingeschleust werden muss, wärend sich die anderen Beiden einfach nur Kochsachen anziehen um nicht aufzufallen. Wurde da was rausgeschnitten dass ich das nicht verstehe? Denn Egon hätte doch auch einfach nur andere Sachen anziehen brauchen... wobei, der passt da gut rein :lol: , die "Mastschweine" eher weniger :lol:

Kann es sein dass beim Chefkoch die Stimme von Herbert Köfer rausgehört habe?

Gruß, Lutz

Re: Film 8-Die Olsenbande sieht rot

Beitragvon Paul » 16.02.2013, 10:46

zu 1. Besonders auffällig ist es bei den dänischen Blu-Rays, wo man die weißen Kabel ganz deutlich sieht. Wahrscheinlich waren die Taschenlampen nicht hell genug, sodass man auf eine externe Stromquelle zurückgegriffen hat und Kabel verwendet hat.
Ich vermute mal, dass die Szene ursprünglich im Kino viel dunkler war, sodass es nicht auffiel, auf der VHS sah man es ja auch nicht so deutlich.

zu 2. Dieser seltsame Wuschel ist uns auch schon aufgefallen, wer weiß wer sich da einen Spaß erlaubt hat? :D
Wie ein Windschutz fürs Micro sieht es eigentlich nicht aus und für einen Hund wirken die Bewegungen etwas unnatürlich.

zu 3. Ja, das hast du richtig herausgehört. Der Chefkoch von "Maxime Transportable" wird von Herbert Köfer gesprochen.
Siehe http://www.olsenbandenfanclub.de/filme/ ... sation.php

Re: Film 8-Die Olsenbande sieht rot

Beitragvon Bimmer » 16.02.2013, 14:23

Hallo Lutze,

als Vegetarier würde ich sagen, die hatten Mitleid mit dem jungen Ochsen, der verspeist werden sollte, deshalb gab es ja dann Kartoffeleintopf ohne Fleisch. :geek:

Ansonsten gute Überlegung, für den Moment. Um nur in das Schloss zu kommen hätte wahrscheinlich eine Verkleidung für Egon gereicht.

Aaabeeer...Egon mußte ja das Gewicht des fehlenden Ochsen ersetzen, damit es nicht gleich auffällt.
Das fehlen des Bratens sollte ja später für panische Aufregung sorgen, damit die drei unbemerkt , mit der Kruke, türmen können.

Das Egon sich aber für sein "Erhabenes Gefühl" noch Zeit läst, war ja so nicht geplant und vorbereitet,,,,nun stehen sie da ...."mit nacktem A...h im Modenschein.... :oops:

..ist nur ein Lösungvorschlag....gehste damit konform Lutze :?:

Re: Film 8-Die Olsenbande sieht rot

Beitragvon Dummes Schwein » 16.02.2013, 16:09

Bin zwar nicht Lutze, aber ich gehe damit konform. :D

Ich habe mich auch schon immer gefragt, warum Egon sich im Ochsenbräter anliefern lässt, statt einfach im Chevy mitzufahren. Natürlich ist Egon immer für's Besondere, und es darf stets recht ausgefallen sein ...

Aber bissel für Verwirrung sorgen, das könnte der Plan gewesen sein

Re: Film 8-Die Olsenbande sieht rot

Beitragvon Thunder » 16.02.2013, 16:59

Ja wenn der Braten so da gewesen wäre wie vom Koch geplant wäre es später bestimmt aufgefallen das die 3 nicht zum Team gehören so ging es in der Aufregung und der späteren erleichterung unter.

Re: Film 8-Die Olsenbande sieht rot

Beitragvon jimknopf600 » 16.02.2013, 19:38

Ja warscheinlich war es Inhalt des Planes. Vielleicht wurden ja auch die beiden "Mastschweine" davon satt :shock: ...und noch mehr...Aber Yvonne hätte sicher nur wieder gemeckert wenn sie statt mit Geld mit Naturalien nach Hause gekommen wären :D ....naja, besser als Nichts.
Und warscheinlich war es Egon auch ein besonderes Bedürfnis, wenn man bedenkt wieviel Schadenfreude bzw. Genugtuhung er empfindet als die falsche Vase überreicht wird und er hinterm Gemälde steht und dabei zusieht.

Filmfehler in Film 8

Beitragvon Christian Behm » 17.02.2013, 13:05

Hallo,

schaue mir grad zum x-ten mal die Filme unserer Helden von 1-14 an. Dabei fiel mir soeben ein Filmfehler auf. Film 8 " die Olsenbande sieht rot ". Bei Minute 11:13 min. DA laufen die drei die Treppen in dem Palais vom Baron hinauf. Jeder hat am rechten Fuß eine Schnur zu hängen. Würde meinen das hat was mit dem Ton bzw. Mikrofonen zu tun.

Viele Grüße aus Konstanz

Re: Film 8-Die Olsenbande sieht rot

Beitragvon Paul » 17.02.2013, 13:41

@Christian Behm Ich habe dein neues Thema mit diesem Thema zusammengeführt.

Wie hier schon geschrieben waren die weißen Kabel für die Stromzufuhr der Taschenlampen notwendig, da die wohl sonst nicht hell genug gewesen wären.

Re: Film 8-Die Olsenbande sieht rot

Beitragvon Bimmer » 17.02.2013, 15:18

..die Taschenlampen waren angebunden, damit Sie nicht stiften gehen :?
...Egon war doch nur auf Bewärung draußen... :geek:

Re: Film 08: Filmfehler

Beitragvon BYD » 07.07.2015, 17:26

Das mit dem weißen Kabel / Strick ist mir neulich das erste Mal aufgefallen. Mir war gar nicht bewusst, dass das einer Taschenlampe bzw. Handlampe dienen soll. Für mich sah das so aus, als wenn die einfach nicht aufgepasst haben, denn oben an der Tür angekommen ist - schwupps - jedes weiße Kabel verschwunden.
Was den Ochsen vs. Egon angeht... da erwarten wir wohl ein wenig zu viel Logik und Perfektion in den Filmen. Da ist so Einiges, was keinen wirklichen Sinn macht, jedoch lustig ist.

*

Re: Film 08: Filmfehler

Beitragvon Paul » 07.07.2015, 18:41

Nein, die weißen Kabel dienten wirklich als Stromkabel für die Taschenlampen. Das Licht wäre mit Batterien einfach zu dunkel für einen Filmdreh, so waren es eigentlich mehr Scheinwerfer als Taschenlampen. Trotzdem war die Szene so dunkel, dass man die Kabel früher beim Kinobesuch nicht sehen konnte. Heute ist das Filmmaterial perfekt restauriert und ausgeleuchtet und da fällt so ein Betrug dann plötzlich auf. Wenn Balling dass damals gewusst hätte,...

Re: Film 08: Filmfehler

Beitragvon slg » 11.07.2015, 20:10

Zur Frage mit Egon und dem Ochsen: Vielleicht hatte Egon auch Angst, wiedererkannt zu werden, wenn er einfach so über den Burghof schlendert? Zumindest das Dumme Schwein hatte ja (auf der Brücke bei der Übergabe der Vase) schon sein Gesicht gesehen. Da ist es doch besser, wenn man sich nur einen ganz kurzen Moment in aller Öffentlichkeit zeigt, und zwar dann, wenn da draußen eh grad die helle Panik herrscht .... ;)

Re: Film 08: Filmfehler

Beitragvon niemand » 22.09.2017, 20:16

Bei etwa Minute 18 wo Fritz seine Gratifikation von Joachim für Egons Abspeisung bekommt sieht man in der Szene wie er mit 2 Gläsern auf einem Tablett zu Fritz geht. Als er zu ihm geht ist die Flüssigkeit in den Gläsern hell/ durchsichtig und als Joachim trinkt ist sie rot/ dunkel. :)

Re: Film 08: Filmfehler

Beitragvon Paul » 23.09.2017, 16:23

niemand hat geschrieben:Bei etwa Minute 18 wo Fritz seine Gratifikation von Joachim für Egons Abspeisung bekommt sieht man in der Szene wie er mit 2 Gläsern auf einem Tablett zu Fritz geht. Als er zu ihm geht ist die Flüssigkeit in den Gläsern hell/ durchsichtig und als Joachim trinkt ist sie rot/ dunkel. :)

Ja, das sieht wirklich wie ein Fehler aus. Es ist aber eine Aufnahme ohne einen Schnitt. Das Glas kann also nicht ausgetauscht worden sein. Das muss eine optische Täuschung sein.