Der ominöse Fake-Tankdeckel ab Film 09...

Alles was zu den Olsenbandenfilmen gehört / Alt om Olsen-Banden filmene

Der ominöse Fake-Tankdeckel ab Film 09...

Beitragvon BYD » 28.09.2016, 14:59

...ist ein Thema, dass mir in letzter Zeit keine Ruhe mehr gelassen hat. Deshalb hab ich mir alle Blu-rays ab Film 6 genauestens angesehen und kann nun folgenden "Aufsatz" zum Thema anbieten:

Chevrolet Bel Air 1959 sedan
und die Position seines Tankdeckels in der Olsenbande... :-)
oder:
Der Fake-Tankdeckel ab Film 9


Ein Schönheitseingriff, der letztlich unnötig war, da er gar nicht im Film gebraucht wurde, ist der ominöse Fake-Tankdeckel von Bennys Chevy ab dem 9. Film, welcher auf der rechten Seite am hinteren Kotflügel eingearbeitet wurde. Dieser Deckel hat sogar auf seiner linken Seite eine Art "Eingriff" oder Knubbel, zum besseren fassen... Ja, nur hat ein Chevrolet Bel Air von 1959 seinen originalen Tankdeckel unter dem hinteren Nummernschild (welches bei Benny sogar eine extra breite Aussparung wegen der dänischen Maße erhalten hat, sodass man den Tank wie vorgesehen bedienen kann)! Also, warum machen die das?
Ich behaupte, dass der Fake-Deckel, den man oft nur als "Viereck" am rechten hinteren Kotflügel, welches man bei Film 9 (Icestorm Blu-Ray; Extras; dän. Original) bei 0-17:59 min (57-59) ausmachen kann absichtlich eingearbeitet bzw. angebastelt wurde, um eine spezielle Szene zu drehen. Offenbar wollte man bei der Szene, wo Benzin abgelassen bzw. abgesaugt wird, auch die rechte Seite zeigen, wo der Schlauch im Wagen steckt. Letztlich sieht man aber nur 2 Personen (Meister Hansen & das dumme Schwein) hinter dem Wagen hocken (oder stehen), die mit einem Schlauch zuerst Benzin ablassen (zutschen...) und danach eine genau abgemessene Menge wieder einfüllen. Wo genau da der Schlauch zum Einfüllen des (abgemessenen) Benzins steckt, sieht man im Film jedoch nicht! Fake-Deckel also umsonst drangebaut...

Die folgenden Zeitangaben beziehen sich auf die Blu-ray (Icestorm; Extras; Dän. Original mit teilweise Untertiteln).


Film 6

Kein Fake-Deckel im gesamten Film (was auch zu erwarten war).
So z.B. gut zu sehen bei:
0-22:08


Film 8

Immer noch kein Fake-Deckel im gesamten Film (ja, warum auch).
So z.B. gut zu sehen bei:
0-38:42 (Szene: Fahrt zum Schloss Borreholm)


Film 9

Fake-Deckel erstmalig erahnbar bei
0-17:59 (Szene: Telefonzelle am Kongens Nytorv; Abfahrt)
Man sieht eine Art viereckige eingearbeitete Stelle auf der rechten, hinteren Seite.
ABER:
(Noch) KEIN Deckel auf der rechten Seite zu sehen bei:
0-29:32 (Szene: Abfahrt nach Hause; nach dem Vermessen mit dem Klaftermaß)
Erst ist der Fake-Deckel also dran und dann nicht mehr dran? Offenbar eine Szene, die noch vor dem operativen Fakedeckel-Eingriff gedreht wurde und der Beweis, dass er erst während der Dreharbeiten zum 9. Film gemacht wurde;
auch bei 0-29:19 (Vorbeifahrt) ist der ominöse Deckel noch nicht zu sehen -
beide Szenen sind sehr früh am Tag gedreht worden und gehörten damals wahrscheinlich zu den ersten bei den Dreharbeiten (die Reihenfolge der Szenen beim Drehen eines Filmes ist ja fast immer eine andere als die Szenen im fertigen Film dann zu sehen sind / u.a. aus logistischen Gründen).
Was auffällt, ist das bewusste Vermeiden des Zeigens des hinteren rechten Kotflügels! Man sieht den Wagen entweder von der anderen (linken) Seite oder man zeigt ihn gerade so viel, dass man den Frevel nicht mit im Bild hat. Vor allem bei Einstellungen, bei denen man es deutlich erkennen würde (Nahaufnahmen; stehender Wagen; etc.).


Ab Film 10...

Der Fake-Tankdeckel gehört nunmehr (leider) zu Bennys Wagen. Aber er trägt auch dazu bei, Bennys Wagen unverwechselbar zu machen. Wahrscheinlich sogar einmalig auf der Welt (wer macht so was auch?). Die Wagen der nachfolgenden Filme 10 - 13 sind dadurch explizit als "dieser eine Wagen" erkennbar! Denn in allen Filmen nach dem Neunten, sieht man immer wieder diesen Fake-Deckel, der mehr und mehr zur rechteckigen Roststelle mutiert.

Aber auch andere Merkmale kennzeichnen Bennys Wagen als "den EINEN Wagen". So z.B. die zwei kleinen dänischen Mini-Fähnchen oben links unter der Frontscheibe (Fahrerseite). Diese zwei Fähnchen sind ab dem 9. Film zu sehen und bleiben bis zum Schluß. Auch der, vom Parkwächter erkannte, fehlende linke Chromring am Frontscheinwerfer, fehlt bis zum Ende des 13. Films.
Wir können also davon ausgehen, dass Bennys Wagen spätestens ab Film 9 stets der Selbe ist, auch wenn das Nummernschild im Neunten noch ein anderes ist (ab Film 10 gleichbleibend).
Schwieriger wird es herauszufinden, ob der 1959er Bel Air im sechsten Film bereits der Wagen der letzten Filme ist, da man danach im Siebten wieder einen 1960er Bel Air (wie in den Filmen 4 und 5) verwendet hatte (rot lackiert mit schwarzem Dach).
Die Chromleisten im 6. Film sind auch alle noch vorhanden. Die markante Heckscheibenheizung, die übrigens bei den Rückpro-Aufnahmen der Drei stets fehlt, ist nur in Film 6 zu sehen. Insgesamt ist der Zustand des Wagens hier noch am Besten.

Was die Aussparung um das hintere breite Nummernschild betrifft, so wurde das bei allen Straßenkreuzern der Olsenbande gemacht. Der Händler, von dem die Wagen stammen, muss das wohl für die dänischen Schilder so angepasst haben. Ein Deutscher würde sich so was wahrscheinlich gar nicht trauen... "um Gottes Willen, das schöne Auto!". Eher wird hierzulande bei US-Autos das leider ebenfalls lange bzw. breite Nummernschild der EU an eine andere Stelle geschraubt, wie z.B. an die Stoßstange. Oder man hat eben Glück und erhält seine Schilder in der US-Größe. Ebenfalls würde hier niemand seinen Chevy schwarz umlackieren, wenn es nicht schon die originale Farbe ist. Von einem alten 70er-Jahre-Dachgepäckträger auf dem "schön lackierten" Dach ganz zu schweigen... da sind die Dänen irgendwie wagemutiger.
:mrgreen: