Chevy in Film 7: Bel Air vs. Biscayne

Alles was zu den Olsenbandenfilmen gehört / Alt om Olsen-Banden filmene

Chevy in Film 7: Bel Air vs. Biscayne

Beitragvon BYD » 22.12.2016, 00:10

Film 7:

Bel Air vs. Biscayne -
oder:
Ein Chevrolet sieht rot


Was ist das eigentlich für ein Wagen, den Benny da im 7. Film fährt?
Mancher fragt jetzt vielleicht - ist das nicht schon längst eindeutig geklärt, welche Wagentypen Benny in all den Jahren hatte? Nun, nicht ganz. Eine knifflige Sache ist da der rote Wagen aus »Die Olsenbande stellt die Weichen«. An diesem Wagen ist so manches nicht eindeutig...
Es gibt eigentlich nur zwei Szenen, wo man den Wagen sehen kann. Ansonsten fährt die Olsenbande in diesem Film ausschließlich mit der Bahn oder läuft. Schnell ist herausgefunden, dass es sich dabei um einen Chevrolet aus dem Jahr 1960 handelt. Einen solchen Wagen fuhren sie bereits im 4. und im 5. Film. Aber im Gegensatz zu diesen beiden Filmen, kann man keinen genauen Schriftzug am Wagen ausmachen, der genauer zeigen würde welche Art von Chevy es ist. Denn es gibt 1960 zwei bei Chevrolet, die sich sehr, sehr ähneln und die nahezu baugleich sind - bis auf kleine aber feine Unterschiede:
Der Bel Air und der Biscayne.
Die Frage lautet also, ist der rote 1960er Chevy im siebten Olsenbandefilm ein "Bel Air" wie bereits im vierten und fünften Film oder ein "Biscayne"? Ein damals dritter (und durchaus ähnlicher) Wagentyp - der "Impala" - ist es schon mal nicht. Denn dieser unterscheidet sich schon etwas eindeutiger von seinen zwei "Verwandten". Es gilt, die Merkmale einem dieser beiden zuzuordnen: Biscayne oder Bel Air. Normalerweise ist am vorderen Kotflügel ein Schriftzug angebracht, der diese Frage schnell klären könnte. Aber nicht im siebten Film. Warum auch... es könnt' ja alles so einfach sein.
Zwar gibt es einen "Schatten" an der rechten Seite, der einen Schriftzug vermuten lässt, jedoch ist dieser selbst bei Blu-Ray-Auflösung bestenfalls zu erahnen. Auf der linken Wagenseite fehlt der Schriftzug jedenfalls völlig.
Bel Air oder Biscayne? Beide Typen sehen sich wirklich zu ähnlich. Eine eindeutige Zuordnung wäre beispielsweise über das Muster der Sitzbänke möglich. Dies ist aber im siebten Film auch nicht zu sehen bzw. eindeutig zu identifizieren. Und die Szenen, die beim Fahren der Bande gezeigt werden und wo Muster der Sitzbänke zu sehen sind, wurden mit einem anderen, offenen Studio-Auto gemacht.
Es bleiben nur die erwähnten zwei Szenen:
Die Erste:
Benny kommt mit dem Wagen vorgefahren und holt Egon und Kjeld vom kleinen Coup mit den 25-Øre Stücken ab. Hier sind die obere und die untere Chromleiste zu sehen. Während die Obere eindeutig einem Biscayne zugeordnet werden kann, ist das Reststück der Unteren von einem Bel Air. Hmm...
Die Zweite:
Die Bande hält an einem Bahnübergang (Schienenbereich der "Multi Scan.") und sieht dem Rangieren des Franz-Jäger-Tresorwagons zu. Hier sieht man den Wagen von vorn und auch ein klein wenig von innen. Es fällt dabei ein anderer Schaltknüppel auf, als ihn die Wagen der Filme 4 und 5 haben. Meinen Recherchen zufolge ist dies ein weiterer Hinweis auf einen Biscayne (bzw. typisch für einen Biscayne).

Was auffällt am Chevy im siebten Film sind die vielen fehlenden Chromteile. Nicht nur das Meiste der unteren Chromleisten, sondern auch nahezu alle Chromverzierungen um die Frontscheinwerfer (darüber) und auch am Heck, oben um die Rücklichter.
Es fehlen hier auch die beiden Außenspiegel, die wohl keine Grundausstattung beim 1960er Chevrolet waren (wenn man sich Chevy-Werbeprospekte von 1960 ansieht), aber bei den beiden Vergleichsmodellen in Film 4 und 5 vorhanden sind. Die Blinker an den vorderen Kotflügeln sind ebenfalls in der originalen Variante keine Grundausstattung. Jedoch fährt die Olsenbande ihre 1960er Chevys immer mit Blinker. Vielleicht eine Pflicht-Nachrüstung in DK? In den USA fahren auch welche ohne Blinker herum, ganz original. Jedoch stets mit mindestens einem Außenspiegel (meistens direkt an der Fahrerseite neben dem Fenster, statt weiter vorn am Kotflügel).
Der linke Blinker des Chevys im siebten Film ist eigenartigerweise deutlich höher als auf der rechten Seite. An dieser Stelle sollte auch eigentlich der vermisste Schriftzug angebracht sein.

Die Farbe:
Die rote Farbe ist hier nicht die Originalfarbe, denn man erkennt beim öffnen der Türen, dass der Wagen eigentlich weiß ist (zu erkennen an der Innenseite der Türen und im Wageninneren). Ein roter Wagen wäre auch im Innenbereich rot bzw. rot mit ein wenig weiß an den Sitzen.

Die untere Chromleiste eines 1960er Bel Air besteht zunächst aus dem "Chrom-Pfeil", der die Form eines Flugzeugs hat (mit Bug / Nase). Dann verläuft sie über die hintere Wagentür bis zum Heck, wo sie sich optisch um die Rücklichter verzweigt; vor allem oberhalb der Rücklichter.
Eine untere Chromleiste existiert beim Biscayne dagegen nicht! Lediglich gibt es den "Chrom-Pfeil", der hier die Form eines Bumerangs hat.

Vergleich 1 (Bel Air v Biscayne).jpg


Ziemlich eindeutig beim Chevy in Film 7 ist die obere Chromleiste - eindeutig Biscayne. Aber das Verrückte ist, dass die untere Chromleiste (ein Reststück an der linken hinteren Tür), eindeutig einem Bel Air zugeordnet werden kann!
Ja, wie jetzt...

Chromleisten Bel Air v Biscayne.jpg


Wenn dieser Wagen also im Grunde ein Biscayne ist, dann muss einmal jemand die hintere linke Wagentür eines Bel Air eingebaut haben oder zumindest eben jenes Reststück seiner Chromleiste! Und NUR dieses! Denn auf der anderen Seite fehlt sie komplett. Da fragt man sich echt, wo die Gründe für diesen angebastelten Mischmasch liegen... :?

Eine Weile lang glaubte ich sogar im roten Chevy aus Film sieben, den umlackierten alten weißen Bel Air aus Film 4 wieder zu erkennen! Dies scheint aber nicht der Fall zu sein. Zwar gibt es vier Übereinstimmungen, die diese Theorie stützen würde. Jedoch existieren auch genau so viele Unterschiede. Diese Theorie ist mittlerweile vom Tisch.

Ist der Wagen aus Film 5 eventuell der selbe wie in Film 4?
Nein! Aber der Gleiche. Der Wagen aus Film 5 ist zwar ebenfalls wie in Film 4 ein Bel Air von 1960, hat jedoch eine völlig andere Farbe ("Cascade Green" - inkl. dem Dach!). Es sieht jedenfalls nicht nach einer Umlackierung aus, denn für max. 1 Jahr Zeitunterschied zwischen den Filmen 4 und 5 wirkt die Farbe des Chevys einfach zu alt (inkl. rostiger und behandelter Stellen). Dazu kommt, dass auch die Innenfarbe des Chevys im 5. Film der Außenfarbe entspricht. Die Farbe des Chevys aus dem 4. Film ist dagegen "Ermine White" (auch innen).
Auch hier existiert von der unteren Chromleiste nur noch ein Reststück an der linken Tür (hinten). Da dies bei allen drei 1960er Chevys der Bande der Fall ist, könnte man meinen, dass an dieser Stelle die unteren Chromleisten besonders robust sind. Es fällt jedenfalls auf.

FAZIT:
Es gibt je einen wirklichen Hinweis, der gleichermaßen auf einen Biscayne wie auch auf einen Bel Air beim Wagen in Film 7 hindeutet: Die beiden Chromleisten!
Dann wäre da aber noch der Knubbel des Schalthebels, der ebenfalls auf einen Biscayne hindeutet.
Es steht somit 2:1 für einen Biscayne, was für mich (als Verfechter der Bel-Air-Theorie) aber etwas Schönes ist, denn das bedeutet, dass es einen weiteren Wagentyp in den Annalen von Bennys Straßenkreuzern gibt!

Es wäre eine Hilfe, nein, ein Traum, wenn vielleicht noch Fotos von Rolf Konow (oder einem anderen Mitarbeiter) auftauchen würden, die beim Dreh jenes Films gemacht wurden und wo man mal die rechte Seite des Chevys besser sehen kann. Denn da war ja noch so ein Schatten...
;)