Film 4 - Verständnisfrage

Alles was zu den Olsenbandenfilmen gehört / Alt om Olsen-Banden filmene
Antworten
fffranz
Beiträge: 39
Registriert: 10.10.2017, 18:50

Film 4 - Verständnisfrage

Beitrag von fffranz »

Hallo - mal eine Frage in die Runde: letztens hatte ich mal Film 4 an und da geht es ja um den berühmten Koffer mit den 4 Millionen. Bis zu dem Moment, wo alle in der Hütte sitzen und Egon fragt, wo der Koffer ist, ist alles klar.
Warum hat die Nachbarin aber den Koffer und will den irgend jemanden geben, der ihn abholen soll?
Weiter im Film geht es ja hin und her mit dem Koffer - immer ist eine Nase drin bis zum Schluß die Dame mit dem hübschen Fahrgestell den Koffer hat.
Irgendwie habe ich da ein Problem mit der Filmlogik - kann mich jemand aufklären? ;-)

Paul
Administrator
Beiträge: 851
Registriert: 24.03.2008, 20:39
Land: Daenemark

Re: Film 4 - Verständnisfrage

Beitrag von Paul »

Klassisches Ablenkungsmanöver mit einem identischen zweiten Koffer würde ich sagen. Den leeren Koffer hat die Bande bei der Nachbarin platziert, weil sie wussten, dass der Knappe danach suchen würde.

fffranz
Beiträge: 39
Registriert: 10.10.2017, 18:50

Re: Film 4 - Verständnisfrage

Beitrag von fffranz »

ja, gut - aber wo war dann der richtige Koffer und sind es zwei Koffer mit Masken oder nur einer? Oder hatte Sonja das Geld schon im roten Koffer, als sie das Hotel verlassen hat? Warum fährt sie dann noch zum Haus von Kjeld? Um die Attrappe dort auf den Hof zu stellen?

Paul
Administrator
Beiträge: 851
Registriert: 24.03.2008, 20:39
Land: Daenemark

Re: Film 4 - Verständnisfrage

Beitrag von Paul »

Yvonne hat doch den richtigen Koffer zu Hause vergessen. Der stand wohl irgendwo auf dem Hof und die clevere Sonja hat ihn gefunden und gegen den falschen Koffer getauscht. Das wäre meine logische Erklärung.

fffranz
Beiträge: 39
Registriert: 10.10.2017, 18:50

Re: Film 4 - Verständnisfrage

Beitrag von fffranz »

ja, gut, das könnte passen ... allerdings sieht man sie das Hotel nur mit dem roten Koffer verlassen. Aber das ist dann wahrscheinlich schon wieder dichterische Freiheit.

Antworten