Unterstützer & Sponsoren:







- A.P. Møller Fonden: 1 Mio. Kr. (ca. 134.000 Euro)
- Realdania (Underværker Kampagne): 250.000 Kr. (ca. 33.500 Euro)
- Nordisk Film / Dansk Filmskat: 120.000 Kronen (ca. 16.000 Euro)
- Sydbank: kostenloses Grenzkonto
- Trio Træ: 50 Arbeitsstunden + 10.000 Kr. Material
- Gottlieb/Paludan: 50 Stunden Beratung
- SKAKS Specialtransport: großzügiger Rabatt
- J. Jensen: macht den Turm transportfähig
- Undo-Ivs: gratis Graffitientfernung
- Skovgaard & Frydensberg: gratis Farbe
- C Rail Safety ApS: gratis Bahnsicherheit
- Revision Vadestedet: gratis Revision
- MSE Entreprise A/S: gratis Fundament in Gedser
- LE34, Vermessungsingenieur Carsten Kragh
- Stark A/S Nykøbing F.: Baumaterial
- C. Palle Snedker & Tømrerfirma: Holzarbeiten
- Malermeister Jens Greifendorf: Malerarbeiten
- Scandlines: Fährtickets
- Linolie Døre & Vinduer ApS: Türen u. Fenster
- Jerslev Stilladsservice: Gerüst
- Glarmester Aage Larsen: kleine Fenster
- Wood Step A/S: Holztreppe
- Vognmand Claus Jeppesen: Erde und Planierung
- Hotel Gedser: Unterkunft für die Maler
- Schier Rengøring: Schimmelentfernung

Kontakt:
Ansprechpartner für Unterstützung, Sponsorenschaft und Presseanfragen.

Deutschland:

Olsenbandenfanclub Deutschland
Paul Wenzel / Steffen Paatz
Kontakt

Dänemark:

Olsen Banden Fanklub DK
Rune Holm Clausen
Kontakt

Teile den Spendenaufruf:

Soziale Netzwerke:


HTML-Code für die eigene Webseite:

120px | 170px | 200px | 250px | 500px

Plakat zum Ausdrucken:

A4: JPEG | PDF
A3: JPEG | PDF
(Bitte nur dort aufhängen, wo ihr eine Erlaubnis dazu habt.)

Links:


Das neue Fanclublogo
Olsenbandenfanclub Deutschland


Start News Rettet das Olsenbanden-Stellwerk "Det Gule Palæ"!
Dansk Deutsch


2014-10-14
::Rettet das Olsenbanden-Stellwerk "Det Gule Palæ"!::
[zurück zu den News]

Übersicht Spenden Fotos Presse

Das Kopenhagener Stellwerk "Das gelbe Palais" ("Det Gule Palæ") erreichte durch den Film "Die Olsenbande stellt die Weichen" große Bekanntheit. Stellwerkschef Brodersen und sein Assistent Godtfredsen regelten hier mit dänischer Gemütlichkeit bei Kaffee und Kuchen den Zugverkehr. Børge soll als Bahnlehrling verkleidet an einem Schaltkasten das Signal für die Olsenbande stellen, wird aber entdeckt und ins Stellwerk gebeten.

Das Gebäude wurde 1909 gebaut und war bis 2010 für den Güterbahnhof im Einsatz. Ende 2014 sollte es abgerissen werden, doch wir konnten mit Hilfe tausender Unterschriften von Olsenbandenfans und Eisenbahnfreunden aus aller Welt sowie Unterstützung der Presse den Abriss stoppen. Nach einem spektakulären Umzug steht der Stellwerksturm seit Anfang September 2016 in Gedser und wird saniert. Das Nebengebäude muss auf Grund des schlechten Zusandes (Holzfäule) als Neubau entstehen.

Bisher wurden insgesamt 1,5 Millionen Kronen (200.000 Euro) von Privatpersonen, den Stiftungen A.P. Møller Fonden und Realdania sowie der Filmgesellschaft Nordisk Film eingesammelt.

Eine gemeinsame Aktion von Olsenbandenfanclub Deutschland und Olsen Banden Fanklub DK.

Neuer Standort: Eisenbahnmuseum in Gedser

Der Turm seht nun ganz im Süden von Dänemark direkt neben der Wartespur zur Fähre Richtung Rostock.

Adresse: Gedser Remise, Jernbanevejen 1, 4874 Gedser
(Der Zugang ist wegen des EU-Sicherheitszauns nur von der Stadt aus über Stationsvejen/Jernbanevejen möglich.)
Öffnungszeitungen: 17. Juni - 31. Aug, 11-16 Uhr (Montag geschlossen), 15.-23. Okt., 11-16 Uhr (für Gruppen nach Absprache / außerdem wenn geflaggt ist)
Eintritt: 35 Kr. / 5 Euro
Homepage des Vereins: Gedserremise.dk / Facebook

Updates:

  • 2017-08-11 Malermeister Jens Greifendorf hat sich mit seinen Kollegen auf den Weg nach Dänemark gemacht und hat das Stellwerk kostenlos neu gestrichen. Die Farbe wurde von Skovgaard & Frydensberg gesponsert, das Gerüst von Jerslev Stilladsservice und die Fährtickets von Scandlines.
    (Fotos: Jens Greifendorf)
  • 2017-06-14 Es geht voran. Die Glaserfirma Aage Larsen hat die kleinen Fenster kostenlos repariert und Fuhrunternehmer Claus Jeppesen hat rund um das Stellwerk gratis Erde aufgeschüttet und planiert.
    (Fotos: Paul Wenzel)
  • 2017-06-04 Bauberatung mit Marte von der Firma Kant Idéudvikling, sie wird die Innengestaltung der ersten Etage übernehmen - inspiriert von der Filmdeko (damit hat sie schon Erfahrung, denn sie hat die Olsenbanden-Ausstellung bei Nordisk Film eingerichtet). Am Stellwerk hat sich einiges getan: die von Linolie Døre & Vinduer ApS gesponserten großen Fenster und Türen wurden eingebaut, die letzten Holzschäden an den Außenseiten wurden beseitigt, der Fußboden in der oberen Etage ist fertig und auch im Erdgeschoss ist der Ausbau weit fortgeschritten.
    (Fotos: Rune Holm Clausen)
  • 2017-04-08 Aufräumaktion am Stellwerk. Fans waren dazu aufgerufen alte Rohre, Leitungen, Steckdosen, Transportbeschläge usw. zu entfernen, um die folgenden Renovierungsarbeiten vorzubereiten.
    (Fotos: Gedser Remise)
  • 2017-03-17 Der pensionierte Zimmermann Finn Rasmussen hat sich bereit erklärt kostenlos allerhand Aufgaben zu übernehmen. Hier ist er gerade dabei Trennwände und Türen im Erdgeschoss einzubauen.
    (Fotos: Gedser Remise)
  • 2017-02-03 Die Winterpause ist vorbei und die Renovierung des Olsenbanden-Stellwerkes geht weiter. Das Stahlskelett wurde entfernt und am Montag werden die Löcher geschlossen und der Fußboden gegossen.
    (Fotos: Joachim Rehder)
  • 2016-10-28 Für die Renovierung konnten wir auch eine deutsche Handwerksfirma als Sponsor gewinnen. Am Freitag war Malermeister Jens Greifendorf in Gedser, um eine Grundierung auf das neue Holz aufzubringen.
    (Fotos: Joachim Rehder)
  • 2016-10-03 bis 11 Die Renovierungsarbeiten des Stellwerks am neuen Standort in Gedser gehen voran. Das Graffiti ist entfernt und Holzschäden beseitigt.
    (Fotos: Joachim Rehder)
  • (Fotos: Paul Wenzel)
  • 2016-09-03 bis 4 "Det Gule Palæ" wurde in einer 29-stündigen Aktion von Kopenhagen nach Dänemarks Südspitze zum Eisenbahnmuseum in Gedser umgesiedelt. Zum Newsartikel mit umfangreicher Fotogalerie...
  • 2016-08-31 Infos zum Umzug des Olsenbanden-Stellwerks Alle Infos hier...
  • 2016-08-15 Auch in Kopenhagen geht es voran: unter dem Stellwerk wurden Löcher gebohrt für Stahlträger, um so das Gebäude sicher anheben zu können. Vielen Dank an die Firma J. Jensen für die Unterstützung.
    (Fotos: Faruk Deari/J. Jensen)
  • 2016-08-14 Das Fundament in Gedser ist fertig.
    (Fotos: Joachim Rehder)
  • 2016-08-10 Bereits zwei Tage nach dem Spatenstich nimmt das neue Fundament in Gedser bereits Form an. Vielen Dank an Firmen MSE A/S und Byggemarked Stark A/S für das Sponsoring.
    (Fotos: Joachim Rehder)
  • 2016-08-08 In einem feierlichen Akt tätigte der Bürgermeister John Brædder den ersten symbolischen Spatenstich. Zum Newsartikel...
  • 2016-07-13 Die Vorbereitungen für den Umzug des Olsenbanden-Stellwerks laufen auf Hochtouren. Gerade ist die Firma Trio Træ dabei den Turm zu verstärken, damit er später in einem Stück mit einem Spezialkran angehoben werden kann. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an Trio Træ, die 50 Arbeitsstunden und Material im Wert von 10.000 Kr. sponsern.
    (Fotos: Olsen Banden Fanklub DK)
    (Fotos: Trio Træ)
  • 2016-06-18 Nach fast einem Jahr Bearbeitungszeit hat die Guldborgsund Kommune die Baugenehmigung für das Stellwerk in Gedser erteilt. Jetzt können die Arbeiten für das Fundament beginnen und der Zeitplan für den Umzug festgelegt werden.
  • 2015-04-19 Das Architekturbüro Gottlieb Paludan Architects hat einen ersten Entwurf erstellt vom Stellwerk am zukünftigen Standort im Eisenbahnmuseum in Gedser.
  • 2015-01-30 Die Entscheidung steht: das Stellwerk kommt nach Gedser.
  • 2015-01-23/24 Mit Gedser und Køge sind gleich zwei neue Standorte für das Stellwerk in die engere Auswahl gekommen. Am 23.1. waren wir mit dem dänischen Fanclub im Eisenbahnmuseum in Gedser (Gedser Remise) und am 24.1. im Østsjællandske Jernbaneklub in Køge. Im Augenblick wiegen wir die Vor- und Nachteile beider Standorte ab, um den besten Platz zu finden. Die Entscheidung wird uns aber definitiv nicht leicht fallen.
    23. Januar: Besuch im Eisenbahnmuseum in Gedser:

    24. Januar: Besuch im Østsjællandske Jernbaneklub in Køge:
  • 2014-11-07 Expertentreffen am Stellwerk. Die Architekten, Zimmermänner und Kranspezialisten haben ihr OK für einen Umzug gegeben. Der Turm befindet sich in einem guten Zustand. Bei dem Flachbau sieht es hingegen weniger gut aus, er hat an vielen Stellen Holzfäule und ist leider nicht mehr zu retten (evtl. wird er später komplett neu gebaut).
  • 2014-10-21 Tausend Dank für eure bisherige Unterstützung, für die Verbreitung des Aufrufs und über 2000 Unterschriften in nur einer Woche. Der dänische Olsenbandenfanklub hat uns für die Rettung des Stellwerks eine enge Zusammenarbeit zugesichert. Aktuell sind wir auf der Suche nach einem neuen Standort und bereiten eine Spendenaktion vor. Bandanemark hat uns ein Jahr Zeit gegeben, um das nötige Geld aufzutreiben.
  • 2014-10-16 Der erste Schritt ist geschafft: Banedanmark gibt auf Grund des großen Protestes nach und hat gegenüber BT erklärt, dass man den Abriss bis auf weiteres nicht umsetzt, solange nach einer Lösung gesucht wird. Nun wird nach einem neuen Ort für das Stellwerk und nach einer Finanzierungsmöglichkeit gesucht.
  • 2014-10-15 Jes Holtsø alias "Børge" hat sich im dänischen Fernsehen (DR1) für den Erhalt des Gebäudes ausgesprochen.
  • 2014-10-14 Diese Seite zur Rettung des Stellwerks und die Unterschriften-Aktion ist online gegangen. | Banedanmark/DSB erklärten gegenüber der dänischen Zeitung BT, dass das Stellwerk in einem sehr schlechten Zustand ist und daher abgerissen werden soll. Auf dem Gelände sollen neue Personalgebäude entstehen (Der Turm gehört Banedanmark, das Nebengebäude der DSB.). Außerdem hat Morten Grunwald alias "Benny" gegenüber BT seine Unterstützung für den Erhalt des Gebäudes zugesagt.
  • 2014-10-13 Da weder die DSB noch das Dekmalamt auf unsere Anfragen reagiert haben, haben wir das größte dänische Boulevardblatt "BT" angeschrieben. Hier war man sofort an der Geschichte interessiert, die einzige Schwierigkeit war nur, dass bei der DSB keiner von dem Abriss wusste. Nach mehreren Mails und Telefonaten konnten wir auch das klären und so stand dem Artikel nichts mehr im Weg.
  • 2014-10-08 E-Mail an das dänische Denkmalamt Kulturstyrelsen verschickt.
  • 2014-10-07 Der Olsenbandenfanclub Deutschland ist nach Kopenhagen gereist. Wir haben das Stellwerk vor Ort begutachtet und einen Rettungsplan überlegt. Noch am gleich Tag haben wir uns an die Dänische Staatsbahn (DSB) und Banedanmark gewandt.
  • 2014-10-04 Fanclubmitglied Igor informierte den Olsenbandenfanclub Deutschland über den geplanten Abriss des Stellwerks. Zu diesem Zeitpunkt waren wir gerade auf der Messe "modell-hobby-spiel" in Leipzig, wo sich passenderweise an unserem Stand alles um das Thema Eisenbahn und Olsenbande drehte. Die Nachricht war ein Schock für uns und so war es eine Selbstverständlichkeit, dass wir uns dieser Aufgabe angenommen haben um das Stellwerk zu retten.


Fanarbeiten zum Stellwerk:

Besondere Fans: Bleistiftzeichnung von Thomas Bartels

Besondere Fans: Das Olsenbanden-Stellwerk aus Lego

Besondere Fans: Modellbahn-Spezial: "Die Olsenbande stellt die Weichen"

Besondere Fans: Stellwerk-Diorama von Gerald




Wir freuen uns über eure Kommentare. Eine Registrierung ist nicht notwendig (nur Namen, E-Mail-Adresse angeben und "Ich möchte lieber als Gast schreiben" anhaken). Ihr könnt euch auch mit Disqus, Facebook, Twitter oder Google einloggen.


Copyright © 2001-2017 by Paul Wenzel / www.olsenbande.com / Impressum / 2017-08-30