Das neue Fanclublogo
Olsenbandenfanclub Deutschland


Start News Børges verschwundener Bruder


2018-12-21
::Børges verschwundener Bruder Birger::
[zurück zu den News]

50 Jahre lang hielt sich Asger Clausen versteckt und lehnte sämtliche Anfragen von Journalisten ab. Obwohl er im ersten Film eine recht prominente Rolle als Kjelds und Yvonnes ältester Sohn Birger spielt, war über ihn rein gar nichts bekannt.

Doch im Jubiläumsjahr der Olsenbande hat er nachgegeben und einige Zeitungen durften über ihn schreiben. In einem dieser Artikel meinte Asger Clausen etwas verwundert, dass die ansonsten so energischen deutschen Fans es noch nicht geschafft hätten ihn aufzuspüren. Das war für uns Ansporn genug es nochmal zu versuchen und tatsächlich klappte es und wir konnten ihn im November 2018 zu einem Treffen überreden.

Wir verabredeten uns im Cafe Ciré in Valby, das auch eine kleine Filmkulisse war. Hier warf Egon am Ende des 10. Films mit Kartoffeln nach den Porzellanfiguren im Schaufenster, um auf der Flucht vor Yvonne wieder ins Gefängnis zu kommen. Asger ist ein sehr freundlicher und offenherziger Herr und wir hatten an diesem Abend viel Spaß, als wir über die alten und neuen Zeiten geredet haben.

1968 suchte Nordisk Film einen schlauen Schüler, der auf jede Frage eine Antwort hatte, und als man an die Schule von Asger Clausen kam, zeigten seine Mitschüler sofort auf ihn. Nach einer Vorstellungsrunde auf dem Filmgelände in Valby, bekam der damals 13-Jährige die Rolle. Der heute in Dänemark sehr bekannte Schauspieler Søren Pilmark ging dagegen leer aus.


(Fotos: Paul Wenzel)

Während Børge der Olsenbande bei ihren Coups half, war sein großer Bruder Birger eher der Realist, der nicht an deren Erfolg glaubte. Eine Frage, die sich dabei immer wieder stellt ist, warum Kjeld und Yvonne im ersten Film mit "der Kleinen" insgesamt 3 Kinder hatten, aber ab dem 2. Film nur noch Børge. Einer der Hauptgründe liegt sicherlich darin, dass Regisseur Erik Balling ein Perfektionist war und daher nicht gern mit Kinderdarstellern arbeitete.

Asger Clausen hätte zwar auch gern die Rolle weitergespielt, war aber nicht traurig als es nicht klappte, da er nie Schauspieler werden wollte. Und so blieb der erste Olsenbandenfilm sein einziger Ausflug in die Filmwelt.

Ein kurzer Gruß an die deutschen Olsenbandenfans:

Von seiner kleinen Filmkarriere wussten bisher übrigens nur seine engsten Freunde und Familienmitglieder etwas. Seine Arbeitskollegen waren sicherlich völlig fassungslos, als sie ihn in den Zeitungsartikeln gesehen haben. Trotzdem möchte er sich gern ein Stück Privatsphäre bewahren, sodass wir keine weiteren Daten oder Adressen veröffentlichen.

Zum Abschluss unseres netten Gespräches hat Asger Clausen noch das in unserer Sammlung fehlende Autogramm geschrieben. Es war übrigens das dritte Autogramm, das er bisher in seinem Leben geschrieben hat, die zwei ersten gab er Anfang des Jahres an einen Nordisk Film Mitarbeiter bei einem Besuch in der Olsenbanden-Ausstellung in Valby.





Wir freuen uns über eure Kommentare. Eine Registrierung ist nicht notwendig (nur Namen, E-Mail-Adresse angeben und "Ich möchte lieber als Gast schreiben" anhaken). Ihr könnt euch auch mit Disqus, Facebook, Twitter oder Google einloggen.


Copyright © 2001-2019 by Paul Wenzel / www.olsenbande.com / Impressum / 2018-12-21