Das neue Fanclublogo
Olsenbandenfanclub Deutschland


Start News Rückblick: Premiere im Dänischen Filminstitut


2018-12-23
::Rückblick: Premiere im Dänischen Filminstitut::
[zurück zu den News]

Nachdem unser Dokumentarfilm über die Rettung des Olsenbanden-Stellwerkes bereits mehrfach in Deutschland gezeigt wurde, war es Zeit ihn endlich auch in Dänemark aufzuführen.

Natürlich sollte der Film dafür auch auf Dänisch eingesprochen werden und da haben wir mit Poul Storm einen professionellen Sprecher gefunden, der sogar den Großteil seines eigentlichen Honorars gesponsert hat.

Am 5. November 2018 war es soweit: im Dänischen Filminstitut in Kopenhagen fand die Dänemarkpremiere von "Det Gule Palæ - Eine Rettungsgeschichte / En bevaringshistorie" statt. Neben Olsenbanden- und Eisenbahnfans hatten sich zahlreiche an dem Projekt beteiligte Personen eingefunden. Auch ein paar VIPs waren gekommen: Lotte Dandanell (Kostümgestalterin), Søren Steen (Nebendarsteller), Bjarne Adrian (Nebendarsteller) und Asger Clausen (Birger).

Vor dem Film gab es in der Asta Bar des Filminstituts ein nettes Beisammensein. Die Cinemathek hatte uns gebeten in einem kleinen Vortrag etwas zur Bedeutung der Olsenbande in der DDR zu erzählen. Das haben wir natürlich sehr gern gemacht und uns dafür noch Unterstützung von Maiken Faaborg geholt, die gerade in ihrer Masterarbeit die verschiedenen Synchronisationen DK/Ost-/Westdeutsch verglichen hat. Außerdem sprachen wir natürlich über den Dokufilm und das Stellwerksprojekt, zu dem Rune vom dänischen Fanclub noch ein paar Worte sagen konnte.

Bevor es um 21:45 Uhr in den Kinosaal Bio Carl ging, nutzten viele die Gelegenheit an unserem kleinen Stand etwas für das geplante Seitengebäude des Stellwerks zu spenden. Wir hatten Poster, DVDs, Blu-Rays, Postkarten, 3D-Modell und Stellwerksschnaps mitgebracht. Vor allem der Schnaps hatte es den Dänen angetan. Die Artikel konnten wir auch wenige Tage später bei einer Veranstaltung des dänischen Fanclubs an den Fan bringen und haben damit an nur zwei Tagen insgesamt über 1000 Euro an Spenden gesammelt!


(Fotos: Paul Wenzel)

Nach dem Film kamen die Zuschauer ganz gerührt aus dem Kinosaal und gratulierten uns. Lotte Dandanell hatte sogar Tränen in den Augen und Bjarne Adrian hob Filmautor Paul spontan in die Luft.

Es ist schön zu wissen, dass sich die langwierige Arbeit gelohnt hat und so begeistert angenommen wird. Das muss man natürlich festhalten und so baten wir die wichtigsten Akteure und VIP-Gäste um eine kleine Widmung auf einem Filmplakat. Das Poster bekam natürlich gleich einen Ehrenplatz in der Fanclub-Sammlung.

Wir hoffen, dass dies nicht die letzte Aufführung in Dänemark war. Die nächste Vorstellung in Deutschland findet übrigens am 27. Januar 2019 um 17 Uhr im Filmmuseum Potsdam statt.





Wir freuen uns über eure Kommentare. Eine Registrierung ist nicht notwendig (nur Namen, E-Mail-Adresse angeben und "Ich möchte lieber als Gast schreiben" anhaken). Ihr könnt euch auch mit Disqus, Facebook, Twitter oder Google einloggen.


Copyright © 2001-2019 by Paul Wenzel / www.olsenbande.com / Impressum / 2018-12-23