"Die Olsenbande auf hoher See" (2. Animationsfilm)

Alles was zu den Olsenbandenfilmen gehört / Alt om Olsen-Banden filmene
MagasinDuNord
Beiträge: 179
Registriert: 24.09.2012, 19:48

Re: "Die Olsenbande auf hoher See" (2. Animationsfilm)

Beitrag von MagasinDuNord » 11.10.2014, 09:17

Soll ich euch mal neidisch machen?
Ich habe den Film vom Sohn meiner Freundin zum Geburtstag geschenkt bekommen. Geschaut habe ich ihn aber noch nicht, denn gestern war war erst mal der erste BluRay-Film dran. Die Box habe ich nämlich von meiner Freundin geschenkt bekommen. Es war also (wieder mal) ein Geburtstag im Zeichen der Olsenbande. :)
Gruß
Bernd

Steffen
Administrator
Beiträge: 794
Registriert: 24.03.2008, 21:28
Wohnort: Leipzig

Re: "Die Olsenbande auf hoher See" (2. Animationsfilm)

Beitrag von Steffen » 11.10.2014, 09:31

Gewaltig! Mächtig gewaltig!

Und Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag :mrgreen:

slg
Beiträge: 470
Registriert: 14.03.2012, 23:03
Wohnort: Gera

Re: "Die Olsenbande auf hoher See" (2. Animationsfilm)

Beitrag von slg » 28.02.2016, 18:15

Tjoa, glaubt es mir oder nicht, aber ich habe den Film heute (dem MDR sei Dank) tatsächlich zum ersten Mal in meinem Leben gesehen ;) (zwar liegt die DVD hier schon ewig rum, ist aber immer noch originaleingeschweißt :oops: :mrgreen: )


Also, was soll ich sagen? Nachdem ich den ersten Film unter 'joa, ist ganz ok, aber mehr auch nicht' abgespeichert hatte, find ich den hier tatsächlich um Welten besser. Was ich an Teil 1 nicht so gelungen fand, war der Umstand, dass die Modernisierung der Olsenbandenwelt, d.h. die Verlegung ins 21. Jahrhundert, oft genug viel zu gewollt wirkte und für mich einfach nicht so richtig ins Olsenflair passte, sondern man eher den Eindruck nicht los wurde, die Macher wollten eben noch möööööglichst viele zeitkritische Anspielungen unterbringen, egal ob es in die Handlung passt oder nicht. Hier im zweiten Film war davon kaum noch etwas zu spüren; der Film wirkte von Anfang bis Ende aus einem Guss, und sowohl die Dramaturgie als auch der Humor wirkten auf mich so, wie ich mir einen Olsenbandenfilm vor dem Hintergrund des 21. Jahrhunderts wie auch des Mediums Animationsfilm wünschen würde. Von einer guten Komödie erwarte ich, dass sie vor allem eine gute Geschichte erzählt, die sich aus Gags und intelligenten Einfällen zusammensetzt, statt dass da einfach nur Gags aneinandergereiht und zu einer egal wie hanebüchenen Story verquirlt werden. Genau das war für mich immer das Geniale an Balling und Bahs, dass sich da am Ende immer wieder eins zum anderen gefügt hat (ich hoffe, man versteht, was ich meine?). Ich würde mich sogar fast (!) so weit aus dem Fenster lehnen und sagen: Wenn Balling und Bahs heute leben und sich eine Olsengeschichte ausdenken sollten, dann hielte ich es gut für möglich, dass sie so oder so ähnlich aussehen würde ;)

Noch einige Einzelanmerkungen:
- Harry fand ich ganz fantastisch umgesetzt. Eins mit Sternchen!
- Bang Johansens amerikanischer Zwilling hat mir auch gut gefallen, auch wenn ihm gegenüber der Original-Bang-Johansen leider mitunter etwas blass rüberkam. Aus diesem ungleichen Brüderpaar könnte man doch bestimmt noch viel mehr machen .... ;)
- Ich habe noch mal den Thread zum ersten Animationsfilm gelesen und erstaunt festgestellt, dass ich damals die beiden Schrauber aus der Autowerkstatt ganz gut fand – hier war ich nun jedenfalls froh, dass sie nicht mehr dabei waren :mrgreen: .... die Ex-DDR-Schwimmerin als Dummes-Schwein-Ersatz fand ich erstaunlicherweise auch gar nicht so schlecht ;)
- Kjeld hat mir deutlich besser gefallen als im ersten Film; mit seiner dortigen Darstellung (inkl. Umstyling) konnte ich mich nie so ganz anfreunden. Hier ist er nun schon viel mehr ein Sympathieträger und nicht mehr dieser etwas absonderliche Vollidiot, zu dem ihn Film 1 gemacht hatte :roll: ;)
- Schade, dass die kleine Minna nicht noch persönlich auftauchte. Bestimmt ist sie ebenso ein Pfiffikus wie ihr Vater.

Und das bringt mich auch schon zu meiner letzten und abschließenden Frage: Gibt es denn irgendwelche aktuellen Erkenntnisse zu einem dritten Animationsfilm? Oder liegen die Pläne (wie die Diamanten im Film....) mittlerweile auf Eis? Ich hätte es ja selber nicht erwartet, aber nach diesem Film fänd ich das echt verdammt schade .... :(

Paul
Administrator
Beiträge: 827
Registriert: 24.03.2008, 20:39
Wohnort: Leipzig

Re: "Die Olsenbande auf hoher See" (2. Animationsfilm)

Beitrag von Paul » 28.02.2016, 20:09

slg hat geschrieben:Gibt es denn irgendwelche aktuellen Erkenntnisse zu einem dritten Animationsfilm? Oder liegen die Pläne (wie die Diamanten im Film....) mittlerweile auf Eis? Ich hätte es ja selber nicht erwartet, aber nach diesem Film fänd ich das echt verdammt schade .... :(
Danke slg für deine interessanten Einschätzungen. Über einen dritten Film hat man direkt nach dem letzten Teil schon laut nachgedacht, aber bisher ist noch nichts in der Richtung angekündigt. Wenn man sich allerdings die Zuschauerzahlen des 1. Animationsfilm (330.159) im Vergleich zum 2. Teil (195.637) ansieht, dann sind die Chancen eher nicht so hoch für eine Fortsetzung.

Berlina

Re: "Die Olsenbande auf hoher See" (2. Animationsfilm)

Beitrag von Berlina » 14.03.2016, 13:18

Tschuldigung das ich reingrätsche ohne gründlich zu recherchieren. Gibt es (bisher 03/16 nur zwei (2) Animationsfilme?

Steffen
Administrator
Beiträge: 794
Registriert: 24.03.2008, 21:28
Wohnort: Leipzig

Re: "Die Olsenbande auf hoher See" (2. Animationsfilm)

Beitrag von Steffen » 14.03.2016, 14:13

Ja, bisher gibt es nur 2 Animationsfilme.


BennyJena

Re: "Die Olsenbande auf hoher See" (2. Animationsfilm)

Beitrag von BennyJena » 24.03.2018, 02:10

Sorry aber entgegen all der Begeisterung die in diesem Beitrag zu den Animationsfilmen bisher zu lesen war kann ich mich der Begeisterung jedoch nicht anschließen.
Ich bin durch meine Eltern mit der Olsenbande aufgewachsen, ich liebe die Filme. Als Kind lernte ich die Filme kennen, und je älter ich wurde desto mehr der politischen seitenhiebe konnte ich verstehen.
Die Olsenbande war vorallem für Erwachsene die den besodernen Humor bestens verstehen konnten und der für Kinder meist verborgen blieb weil man sich als Kind einfach noch nicht so auskennt.
Und was hat Norddiskfilm jetzt aus der Olsenbande gemacht? Ein Kindgerechtes Animationsfilmspetakel nur für Kinder. So wie Egon, Benny und Kjeld da dargestellt werden. Sorry aber mir tut es weh zu sehen wie die Olsenbande so (verzeiht bitte bitte das harte wort aber für mich passt es einfach am besten) hier vergewaltigt wird. Aus der erwachsenen Politkomik ist alberner Kinderquatsch geworden. Ich finde es traurig. Zu was Norddiskfilm die Olsenbande da hat verkommen lassen. Die Olsenbande ist doch kein alberner Kinderquatsch. Neue Realfilme für erwachsene mit neuen Darstellern hätte ich mir mehr gewüscht als diesen blödsinnigen kinderquatsch. Absolut nicht meins. :(

Antworten