Das neue Fanclublogo
Olsenbandenfanclub Deutschland


Start Theater Vorpommersche Landesbühne


::Vorpommersche Landesbühne::


(Foto: Vorpommersche Landesbühne)

Stück: "Die Olsenbande dreht durch"
von Peter Dehler
Premiere: 29. Oktober 2011


Trailer:


Pressemitteilung

Egon ist wieder da

„Sie werden Ihren Spaß daran haben“, verspricht Regisseur Wolfgang Bordel und meint damit die Generation, die quasi mit den „Olsenbanden-Filmen“ aufgewachsen ist und auch die jüngeren Zuschauer, für die drei ideenreichen, aber erfolglosen Gauner aus Dänemark schon ein Legende aus längst vergangener Zeit sind. Zwischen 1968 und 1998 entstanden 14 Filme, alle nach dem gleichen Strickmuster. Egon Olsen kommt aus dem Knast, hat einen Plan und der soll in die Tat umgesetzt werden – aber zu guter Letzt geht irgendwas schief und Egon kommt wieder in den Knast. Zwischen durch sorgt Yvonne, die stets auf’s Äußere bedachte Gattin von Kjeld für Ordnung und den guten Ruf.

Regisseur Wolfgang Bordel setzt diesmal voll und ganz auf die dänischen Originale und deren typischen Gesten – bis hin zum berühmten Gang der Dreierbande – und Sprachgewohnheiten, ja sogar die Stimmlagen ähneln den einstigen Synchronstimmen. Und die Schauspieler scheinen alles gegeben zu haben, um so originalgetreu, wie Egon (Martin Schneider), Benny (Tibor Oltyan), Kjeld (Torsten Schemmel) und Yvonne (Birgit Lenz) über die Bühne zu kommen. Also die Olsenbande ersteht tatsächlich wieder auf. Allerdings hat Autor Peter Dehler aus 13 der Olsenbanden-Filme ein Theaterstück gemacht. Da geht natürlich um etliche Millionen, aber auch die Zukunft Dänemarks und jede Menge Butter. Aber da ist auch die Superschurkin Bang Johansen (Miriam Hornik), sie hat sogar das Ansinnen Egon zu ermorden. Da wird es Zeit für die beiden Kriminalisten Holm und Jensen sich aus ihrer Amtstube zu bequemen und Egon und seine Bande zu jagen.


Homepage des Theaters: www.vlb-anklam.de


Copyright © 2001-2014 by Paul Wenzel / www.olsenbande.com / Impressum / 2012-01-16