Das neue Fanclublogo
Olsenbandenfanclub Deutschland


Start Presse Billed-Bladet, Nr. 07/2015 (Stellwerk)


::Billed-Bladet, Nr. 07/2015 (Stellwerk)::
[zurück zum Newsartikel: Rettet das Olsenbanden-Stellwerk]

Deutsche Übersetzung von Paul Wenzel:


(Mit freundlicher Erlaubnis durch Billed-Bladet.)
Das Gelbe Palais (Det Gule Palæ) kommt nach Gedser
Morten Grunwald jubelt

“Großer Glückwunsch, um nicht zu sagen: mächtig gewaltig”, heißt es begeistert von Morten Grunwald. Das Gelbe Palais aus “Die Olsenbande stellt die Weichen” wird zunächst einmal nicht abgerissen, sondern nach Gedser umziehen, wenn man zur Durchführung des Plans genügend Geld beschaffen kann.

Von Casper Nielsen

Morten Grunwald reagiert mit einer Begeisterung, die der seines Bennys wert ist. “Großer Glückwunsch, um nicht zu sagen: mächtig gewaltig. Das ist ein großartiges Stück Arbeit, dass die Fanclubs hier geleistet haben”, sagt er.

Der alte Egon Olsen im Himmel dürfte sicherlich auch lächeln. Der legendäre Stellwerksturm auf dem Kopenhagener Güterbahnhof - der in der Handlung von “Die Olsenbande stellt die Weichen”, dem 7. Film der Serie von 1975, verwendet wurde - soll nämlich nicht beseitigt werden, sondern nach Gedser transportiert werden. Das ist die Entscheidung, die der dänische und deutsche Olsenbandenfanclub getroffen haben. Das Projekt hat drei Phasen: Nach dem Besuch im Eisenbahnmuseum Gedser bzw. Østsjællandske Jernbaneklub in Køge, war es Gedser, welches sich durchsetzen konnte, erklärt Rune Holm Clausen von Olsen Banden Fanklub DK. Jetzt beginnt die Arbeit mit Baugenehmigungen, Bodenproben, Transportvorbereitungen und nicht zu letzt Geldbeschaffung.

Das Projekt ist in drei Phasen aufgeteilt: Umzug, Renovierung und Neubau des angrenzenden niedrigen Gebäudes, welches leider auf Grund des schlechten Zustands nicht erhalten werden kann. Also soll Geld bei Stiftungen und privaten Firmen gesammelt werden, genauso wie bei Olsenbandenfans, die privat für den guten Zweck spenden können. Es wurde ein spezielles Konto bei der Sydbank eingerichtet (Reg. Nr. 7910, Kontonr. 1735037), wo dänische Fans spenden können. Das gleiche Konto wurde in Deutschland eingerichtet. Alle Beiträge sind willkommen und gehen ohne Abzüge in die Rettung des Gelben Palais.

Die Architekten haben berechnet, dass der Umzug des Gelben Palais im Spätsommer 2015 stattfinden könnte - 40 Jahre nachdem es eine zentrale Rolle in Erik Ballings klassischem Film gespielt hatte. Und Morten Grunwald hat keinen Zweifel daran, dass er vorbei sehen wird. “Es wird bestimmt einen Ausflug wert, wenn das Stellwerk eines Tages in Gedser steht”, sagt er.


Bildunterschriften

S. 50, großes Bild:
“Mächtig gewaltig”, sagt Morten Grunwald zum Umzug des Stellwerks.

S. 50, kleines Bild:
So idyllisch war das Stellwerk im Film “Die Olsenbande stellt die Weichen” von 1975.

S. 51 großes Bild:
Das Gelbe Palais auf dem Kopenhagener Güterbahnhof soll nach Gedser transportiert werden.

S. 51. kleines Bild, links:
Morten Grunwald mit Ove Sprogøe und Poul Bundgaard im Klassiker “Die Olsenbande stellt die Weichen”.

S. 51, kleines Bild, rechts:
Wird Nachbar des Matador-Bahnhofs

Das Gelbe Palais, welches voraussichtlich bald nach Gedser umzieht, bekommt gegebenfalls den Gedser Bahnhof als Nachbarn. Der Bahnhof auf Lolland (eigentlich Falster, Anm. Übersetzer) spielte als Korsbæk Bahnhof in den Außenaufnahmen von “Matador” (“Die Leute von Korsbæk”) mit. Die Station wurde mit dem Wechsel des Fahrplans 2009/2010 geschlossen.




Wir freuen uns über eure Kommentare. Eine Registrierung ist nicht notwendig (nur Namen, E-Mail-Adresse angeben und "Ich möchte lieber als Gast schreiben" anhaken). Ihr könnt euch auch mit Disqus, Facebook, Twitter oder Google einloggen.


Copyright © 2001-2020 by Paul Wenzel / www.olsenbande.com / Impressum / 2015-02-21