Das neue Fanclublogo
Olsenbandenfanclub Deutschland


Start Dänemark-Reisen Kopenhagen 2005


::Kopenhagen 2005::

Zurück zur Übersicht - Dänemark-Reisen.

Diesen Sommer sind wir nicht, wie jedes Jahr in den Urlaub gefahren, zum Einen hatte das finanzielle Gründe und zum Zweiten haben wir die Zeit genutzt, um unsere Wohnung zur Olsenbanden-Wohnung umzugestalten. So verschoben wir die Urlaubsplanung in die Herbstferien. Wir wollten endlich auch mal die günstige Variante mit dem Flugzeug ausprobieren und so bestellten wir bei Easyjet einen Flug nach Kopenhagen, mitten im goldenen Herbst und es sollte sich zeigen, dass es wirklich ein solcher wird. Das einzigste Problem bestand jetzt noch in einer Unterkunft, es sollte etwas ganz einfaches und möglichst direkt in der Innenstadt Kopenhagens sein. So fragten wir kurzerhand unsere Dänischlehrerin im Volkshochschulkurs. Da sie entsprechendes schon mal erwähnte und ständig zwischen Kopenhagen und Leipzig pendelt bot es sich an (an dieser Stelle nochmal mächtig gewaltigen Dank an Mirjam). Der Coup war perfekt, wir hatten alles organisiert. Wir haben uns wieder ein paar Höhepunkte rausgesucht, die wir nachfolgenden Text schildern.


- Anreise und Flug -


Wir schreiben den 22. Oktober 2005. Wir hatten uns mit unseren zwei Taschen (im Gegensatz zu Yvonne brauchen wir nunmal nicht viel) zum Bahnhof begeben. Mit dem Wochenendticket erschien es uns als das Günstigste, dass Auto einfach stehen zu lassen und mit der Bahn zu fahren. In Berlin angekommen checkten wir ein und warteten darauf, dass der Gate geöffnet wird. Paul ist bis dato noch nie geflogen und so packte ihn doch etwas die Flugangst, aber was tut man nicht alles für die Olsenbande. Also Zähne zusammenbeißen und durch. Es war 19.50 Uhr und die Maschine hebt planmäßig und voll besetzt ab nach Kopenhagen. Wir genießen einen wunderschönen Blick, auf Berlin, bestehend aus Millionen von kleinen Lichtern. Ein genauso schönes, nein, ein noch viel schöneres Bild sahen wir von Kopenhagen. Der Flughafen Kopenhagen war überwältigend groß, kein Vergleich mit Berlin. In der Gepäckankunftshalle, erwarteten wir unsere Taschen. Es ist die gleiche Halle, in welcher auch am Anfang des 14. Films der Wandenbergkoffer ankam. Mit der Dänischen Staatsbahn ging es dann vom Flughafen nach Nørrebro, wo unser Quartier war. Wir bezogen unsere Wohnung in der Meinungsgade 1, ein Altbau, umgeben von vielen neugebauten Häusern. Wir erkannten, dass wir hier vor zwei Jahren schon einmal waren, auf Drehortsuche. Wir wohnten also in Mitten von Drehorten zum ersten Olsenbandenfilm! Ein Traum für uns Olsenbandenfans erfüllte sich ;-)


- Badeanstalt Helgoland -





In unserem Reisebericht 2003 berichteten wir, dass die Badeanstalt Helgoland auf Amager abgerissen werden soll. Zwei Jahre danach haben wir uns selbst davon überzeugt. Nur noch ein paar Stelzen im Wasser erinnern an das beliebte Bad, in welchem die Olsenbande im 4. Film - "Die Olsenbande und ihr großer Coup" war. Einige Meter weiter baut man im großen Stil den Amager Strand, eine künstliche Insel mit Badestrand und viel Beton. Aber ein solches Bad wie Helgoland wird es nicht mehr geben.


- Die Olsenbande auf den Schienen durch Amager -









Im 7. Film "Die Olsenbande stellt die Weichen" fährt die Bande auf den Strecken der Amagerbanen. Heute gibt es die Amagerbanen nicht mehr und die Strecke auf Amager, die jahrzehntelang brach lag, fiel dem Bau der neuen U-Bahn "Metro" zum Opfer. Nur ein kleinen Schienenbogen nördlich auf der Insel Amager wird verschont. Auf unserer Karte ist die komplette Amagerban noch eingezeichnet, sodass wir den noch verbleibenden Bogen abgelaufen sind. Neben der Langebro (Lange Brücke) führte eine bewegliche kleine Eisenbahnbrücke zur Insel Amager. Heute ragen die Betonfundamente der Brücke noch aus dem Wasser.

Auf Amager liegen noch Schienen. Die Stelle wo die große Diesellok das Auto des Dummen Schweins durchfährt ist jetzt Baustelle der Metro, leider geht auch damit ein schöner Drehort verloren. Allerdings lässt sich noch die Stelle orten, wo Egon sich nicht von seiner Lok mit dem Franz Jäger Wagen trennen kann, als die Polizei kommt. Im Film sieht man rechts hinten einen Bahnhof. Es ist die Station "Øresundsvej" der Amagerban gewesen. Der Bahnhof befindet sich genau an der Stelle, wo die Metro das alte Gleisbett der Amagerban verlässt und eine Linkskurve einschlägt (vom Süden aus gesehen).


- Nordisk Film: jetzt komplett in Valby -




Auch bei Nordisk Film in Valby, wo die Olsenbandenfilme gedreht wurden, hat sich viel verändert. Links vom Hauptstudio 3 wurde ein Studio abgerissen und durch ein multinational, hochtechnologisiertes Verwaltungsgebäude ersetzt. Die Verwaltung ist komplett von der Kopenhagener City nach Valby umgezogen. Alles ist so geheim abgeriegelt und von Videokameras überwacht, das nicht einmal die Mitarbeiter wissen, ob sie überhaupt wissen dürfen, dass sie das nicht wissen dürfen. Wenn man aufmerksam durch einige Fenster sieht, kann man Plakate und Filmprogramme der Olsenbandenfilme erspähen. Der Kult lebt... In der berühmten Asta Nielsen Straedet wohnten auf der rechten Seite Kjeld und Yvonne. Leider gibt es die Häuserreihe schon lange nicht mehr. Aber im gelben Haus auf der linken Seite, welches zum Nordisk Film Grundstück gehört, sind jetzt auch Büroräume.


- Film 4: der "Fischklöße-Coup" -







Auch an dem kleinen Haus, in welchem Benny und Kjeld im Alleingang einen Coup landen wollen und nur eine Dose Fischklöße ergattern, hat sich etwas verändert. Die Fußgängerbrücke quer über der Straße und über die Schienen hinter dem Haus ist verschwunden. Zur Zeit wird eine neue Brücke, noch näher am kleinen Haus gebaut. Auf der Wiese, über welche Benny und Kjeld geflüchtet sind, steht jetzt ein Betonfeiler. Kjeld und Benny rannten im Film dann weiter durch einen Park, über eine kleine Brücke und versteckten sich dann im Gefion Springbrunnen.

Als wir vor zwei Jahren am Gefion waren, wurde er gerade komplett abgebaut und saniert. Der Gefion Springbrunnen befindet sich im Churchillparken, direkt am Kastellet und nicht weit von der Kleinen Meerjungfrau entfernt.


- Gefängnis Vridsløselille in Albertslund -









Vor dem berühmten Gefängnis in Albertslund erlebten wir eine Überraschung, man ließ uns nicht auf den Egon Olsens Vej. Wir wollten über die Zufahrtsstraße zum Gefängnis, welche immer noch "Fængselsvej" heißt. Nur das Straßenstück direkt vor dem Gefängnis wurde in "Egon Olsens Vej" umbenannt. Ein Polizeiauto stoppte uns und der Fahrer erklärte uns, dass wir nicht durch dürfen. Im Jahre 2003 waren wir direkt vor dem Gefängnis und haben Fotos vor dem grünen Tor gemacht, das alles war jetzt nicht mehr möglich. Ein Grund dafür wird wohl auch das neue Terrorpaket sein, welches die dänische Regierung beschlossen hat. Ebenso hatten wir durch Zufall beim Købmand in einer B.T. gelesen, dass im Gefängnis Vridsløselille eine Razzia stattfand und unzählige Handys sichergestellt werden konnten. Wir fanden uns damit ab und machten Fotos von außen, vom Roskildevej aus. Im Gefängnis in Albertslund saß all die Jahre Egon Olsen ein, als Ehrung an den Schauspieler Ove Sprogøe benannte man das Teilstück vor dem Gefängnis im Dezember 2004 in "Egon Olsens Vej" um.


- Weltbank / Elektrizitätswerk -



Im 9. Film - "Die Olsenbande schlägt wieder zu", war dieses Gebäude auf dem Hulgårdsvej 133 die Weltbank. Das gleiche Gebäude wurde auch im 13. Film - "Die Olsenbande fliegt über alle Berge" verwendet, als Elektrizitätswerk. Als die Olsenbande mit Yvonnes Neffe Georg aus der Tiefgarage der Weltbank fährt, fahren sie in Wirklichkeit aus der Einfahrt des Nachbarhauses. Heute gehört die Einfahrt zu einem Polizeipräsidium, wie wir am eigenen Leibe erfahren haben. Als wir auf dem Grünstreifen zwischen der Straße standen hielt ein Polizeiauto an. Es stieg ein Mann aus und fragte wieso wir hier fotografieren. Er sagte, das sei ein Polizeigebäude und das darf man nicht so einfach fotografieren. Wir erzählten ihm, dass hier die Olsenbande aus der Weltbank gefahren ist und die Sache war ok. Das war wahrscheinlich auch wieder eine Folge des Terrorpaketes.


- Nørrebro -





Nicht weit von unserem Quartier in Nørrebro haben wir einige interessante Entdeckungen gemacht. So konnten wir aus dem Fenster genau auf den Friedhof mit der markanten gelben Mauer blicken. Auf dem Friedhof "Assistens Kirkegård" liegt neben Dänemarks bekanntesten Märchenschreiber H.C. Andersden auch der Komponist Friedrich Kuhlau begraben. Kuhlaus Werk Elverhøj wird im 8. Film - "Die Olsenbande sieht rot" in leicht abgewandelter Variante im Königlichen Theater verwendet. Auch nur ein, zwei Straßen entfernt entdecken wir durch Zufall, beim Blick in einen Pizza- und Dönerladen Egon Olsen. Der Besitzer hat an seinen Ladenwänden einige Filmberühmtheiten verewigt und so auch Egon Olsen.



2003 haben wir in Nørrebro vergeblich nach der Kneipe Hamlet und Kjelds und Yvonnes Wohnung aus dem 1. Film gesucht. Es wurde viel abgerissen und neugebaut sodass die Suche nicht einfach war. Zur Sicherheit haben wir alle Straßen die in Frage kamen abgefilmt und abfotografiert. Zu Hause haben wir dann mit den wenigen Hinweisen im Film verglichen und es gefunden. Beide Häuser standen auf der "Frederik VII´s Gade". Die Straße wurde im Laufe der Zeit unterteilt. Genau auf der Kreuzung, wo die Straße heute endet stand die Kneipe. Dadurch, dass auf dem vorderen Teilstück der "Frederik VII´s Gade" bis auf ein Haus alles abgerissen ist, hatten wir von unserer Wohnung in der Meinungsgade einen direkten Blick auf die Kreuzung, wo die Kneipe stand. Heute ist auf der Stelle wo die Kneipe Hamlet stand eine Art kleiner Sportplatz. Auf dem oberen Teil der Frederik VII´s Gade stehen noch die Häuser, die man im Hintergrund sieht, als Yvonne mit einem Taxi und dem Kinderwagen auf dem Dachgepäckträger losfährt.


- Kjeld und Yvonnes Wohnung in Film 2 und 3 -



Im ersten Film wohnten Kjeld und Yvonne noch im Kopenhagener Stadtteil Nørrebro. Erst ab Film 4 - "Die Olsenbande und ihr großer Coup" wohnen sie in der berühmten "Asta Nielsten Strædet" in Valby, direkt neben Nordisk Film. Doch was ist mit den Filmen 2 - "Die Olsenbande in der Klemme" und 3 - "Die Olsenbande fährt nach Jütland"? In den beiden Filmen ist die Olsenbande auch schon nach Valby umgezogen, wohnt dort allerdings noch ein paar Straßen weiter. Sie wohnen dort direkt an der Hauptstraße "Langgade". In dem hinteren, höheren Haus wohnten Kjeld und Yvonne. Als im 2. Film Mortensen Børge auf dem Zwischenhof ausfragt, kann man im Hintergrund ein Werbeschild für eine Autowerkstatt "auto-værksted" sehen. Heute gibt es dort immer noch ein Werbeschild für eine Autowerkstatt.


- Politigården - Polizeipräsidium Innenhof -



All die Jahre saß Kriminalkommissar Jensen in einem feuchten Keller des Polizeipräsidiums. Doch eines Tages im 11. Film - "Die Olsenbande ergibt sich nie", konnte er endlich ans Tageslicht kommen und den Journalisten die Wahrheit erzählen, "diesen Schmierfinken, der Bande von Landesverrätern und Aufrührern". Das beste Pressefoto dafür bekommt man natürlich auf dem Innenhof des Präsidiums.


- Müllverbrennungsanlage: der Millionenknall -



Im 5. Film - "Die Olsenbande läuft Amok" ließen Benny und Kjeld versehentlich in der Müllverbrennungsanstalt Amager den Koffer mit den Millionen verbrennen. Heute hat die Anlage einen Schornstein mehr und im Minutentakt rollen jetzt die Müllautos zum Werk. Die Anlage befindet sich auf dem Kraftværksvej 25.


- Olsenbande Junior -




Die Silhouette im Film mit der kleinen Olsenbande, "Olsenbande Junior" wurde im Südhafen von Kopenhagen gedreht. Während man im 1. Film von der gegenüberliegenden Seite die Silhouette gedreht hat, hat man im Junior Film, die klassische Seite genommen, wie sie in den meisten anderen Filmen vorkommt. Der Südhafen ist ein lebendiger Stadtteil. Von der City aus werden nach und nach alle Industriebauten abgerissen und durch Wohnhäuser ersetzt. Die Häuser, die man im Film 1 sieht, sind die Letzten. Sie werden wohl leider auch in den nächsten Jahren verschwinden. Als wir die Silhouette im Film "Olsenbande Junior" analysiert haben, ist uns der erste Fehler in diesem Film aufgefallen. Als die Bande das zweite Mal mit Schubkarre als Silhouette läuft, ist die Szene im nachhinein gespiegelt wurden. Wer genauer hinsieht wird erkennen, dass das Logo mit der Dänemarkfahne der Speditionsfirma "Leman" seitenverkehrt ist. Wieso man sich dazu entschied ist uns leider nicht bekannt, man sieht aber das es kein Erik Balling Film ist.






Der Runde Turm spielt eine wichtige Rolle im Film "Olsenbande Junior", um Hallandsen den roten Koffer wieder abzunehmen. Kjeld und Benny beobachten von der Aussichtsplattform aus, wann das Kanalrundfahrtsboot durch die Marmorbrücke fährt. Dann gibt Benny ein Zeichen an Egon und lässt die Bowlingkugel den Turm runterrollen (es gibt im Turm auch in Wirklichkeit keine Stufen). Aber der Turm steht nicht wie im Film, direkt am Kanal, sondern weiter in der Stadt. Einen weiteren Fehler haben wir gefunden, als im Bild ein schwarzes Auto und ein grüner LKW in der Nähe des Runden Turms zu sehen sind. Richtig ist die Szene als die Bowlingkugel unter dem schwarzen Auto durchrollt. Die Szene als die Bande den Coup vorbereitet und an eben diesen beiden Autos vorbeiläuft ist gespiegelt. Im Gegensatz zur Szene im Hafen, hat man hier aber daran gedacht das Nummernschild am Auto wieder zurückzuspiegeln. Um die Szene zu finden, wo die Bande in der Telefonzelle ist, haben wir in einem Reiseführer geblättert und haben den Insidertipp gefunden, der Studenteninnenhof. Die Adresse war schnell ausgemacht nur standen wir vor verschlossenen Türen. Was also machen als Olsenbandenfan? Einen Plan ausdenken natürlich! Am Tag drauf ging es fünf vor acht zur gleichen Stellen. Wir warteten den Postboten ab (in Dänemark bringt der Postbote die Briefe noch ins Haus). Wir zückten unsere Spielkarte und es flutschte wieder mächtig gewaltig, die Tür war offen ;-)




Als Kjeld durch das Fernglas Yvonne im Park von Schloss Rosenborg sieht, ist es aber leider nur ein Zusammenschnitt. In Wirklichkeit sieht man vom Runden Turm aus zwar den Park, aber man sieht nur den hinteren Teil und nicht die Stelle, wo Yvonne war. Ein Weiterer Fehler ist die Bank auf der Yvonne und ihr neuer geliebter Kenneth sitz. Beim Blick durchs Fernglas sitzen sie auf einer anderen Bank, als Kjeld zu ihnen angerannt kommt. Auch in Film 10 - "Die Olsenbande steigt aufs Dach" ist Schloss Rosenborg zu sehen. Der schwarze Baron macht eine Stadtrundfahrt am Schloss vorbei.



Die Marmorbrücke ist vom Runden Turm aus nicht zu sehen, wie im Film. Sie heißt aber auch in Wirklichkeit Marmorbrücke und befindet sich auch echt am Schloss Christiansborg. Ein weiterer Fehler viel uns auch hier auf: die Nahszene als Hallandsen die Bownlingkugel fängt, wurde nach dem Durchfahren der Brücke gedreht, während die Szene von weiter weg, vor der Brücke stattfand. Vielleicht sind diese vielen Fehler in "Olsenbande Junior", von welchen wir hier einige erklärt haben, auch ein Grund dafür, dass der Film nicht einen ganz so großen Erfolg hatte, wie die alten Filme. Da merkt man mal wieder mit wie vielen Fehlern in Filmen heutzutage gearbeitet wird, Erik Balling wäre so etwas sicher nicht unterlaufen. Die weiteren Drehorte zu Olsenbande Junior haben wir leider nicht mehr geschafft, aber wir brauchen ja noch Ziele für die nächsten Reisen.

- Schauspieler -





Ove Sprogøe (†) (alias "Egon Olsen") begann seine Kariere am Folketeatret in Kopenhagen. Auch während er große Erfolge in seinen vielen Filmrollen verzeichnete, wandte er speziell diesem Theater nicht den Rücken zu und spielte dort knapp 50 Jahre. Das Folketeatret befindet sich direkt in der City in der Nørregade 39. Ove Sprogøe wohnte mit seiner Frau Eva direkt am Flughafen Kaastrup und es ist nicht übertrieben zu sagen, dass es direkt ist (siehe Bonus-Download weiter unten). Das Haus wurde wahrscheinlich von den Kindern Oves verkauft, denn heute lebt dort kein Sprogøe mehr. Auch gibt es jetzt am Haus eine Satellitenschüssel, Ove Sprogøe aber hatte nie einen Fernseher. Ove Sprogøe hatte auch kein Auto, sodass er Bus und Bahn nutze und auch die Haltestelle, die sich nur wenige Meter von seinem Haus befindet.





Gleich einige Straßen von unserer Wohnung entfernt befindet sich das Nørrebros Teater. Hier begann Poul Bundgaard (†) (alias "Kjeld") seine Laufbahn als Schauspieler. Als wir uns näher umsahen entdecken wir ein Plakat mit dem nächsten Theaterstück, es heißt "Elling & Kjell Bjarne" und wird ab März 2006 gezeigt. Und es spielt jemand aus den Olsenbandenfilmen mit: Tommy Kenter. Bei der Olsenbande spielt er einmal in Film 12 - "Die Olsenbande fliegt über die Planke", als Mitarbeiter im Steinbruch und in Film 14 - "Der (wirklich) allerletzte Streich der Olsenbande" als Double von Kjeld. Wäre es bei Tommy Kenter geblieben, wäre dies schon allein Freude genug, aber die Regie führt Morten Grunwald (alias "Benny").





Die größte Überraschung sollte sich am Privat Theater abzeichnet. Hier spielen gelegenlich einige Schauspieler aus den Olsenbandenfilmen wie Ulf Pilgaard(Film 1: Fotograf), Claus Ryskjær (Film 9: Yvonnes Neffe Georg, Junior: Leiter im Kinderheim), Holger Perfort (u.a. Polizeisporttrainer). Aktuell läuft das Stück "Kometerne" mit Ulf Pilgaard. Aus Neugier sind wir in das Theater gegangen und hätten uns niemals träumen lassen, wen wir dort treffen. Ulf Pilgaard, wir haben uns ein Autogramm geben lassen und ein Foto gemacht.


- Flughafen: Abflug -



Leider ist die Zeit wieder viel zu schnell vorübergegangen. So fuhren wir also zum Flughafen und erforschten dabei gleich unseren letzten Drehort, aber diesmal aus der Seite des Abflugs. Hier wurden unter anderem die Szenen zum 12. Film - "Die Olsenbande fliegt über die Planke" gedreht. Man mag es nicht glauben, aber es ist alles wie im Film, als Hallandsen nach Paris fliegen will. Der Eingang ist wie im Film, die Kneipe gibt es auch immer noch und die unübersehbaren Toiletten mit der auffallenden Treppe. Auch die Rolltreppe zur Kontrolle gibt es. Bemerkt haben wir hierbei, dass es wirklich möglich ist, dass Gepäck des Nächsten zu stehlen. Das Röntgen der Handgepäckstücke geht wie am Fließband und so wurden wir


gefragt, ob dieses oder jenes noch zu uns gehört. Wir vermuten, dass dies eine bewusst eingebaute Kritik von Erik Balling sein könnte. Noch eindeutiger deckt Erik Balling aber eine Sicherheitslücke mit den Toiletten auf. Als Kjeld in der gesicherten Zone (nachdem er kontrolliert wurde) war, gelangte er über die Toiletten in die große, öffentliche Halle. Möglich machte dies eine Tür zwischen den zwei Toiletten im gesicherten und ungesicherten Bereich. Es stimmt wirklich. Im gesicherten Bereich geht es so viele Treppen zu den Toiletten nach unten, bis man auf der gleichen Ebene ist, wie die öffentlichen Toiletten in der Benny und Egon warten, selbst die Tür gibt es.


Kleiner Bonus:
MP3 - Geräuschkulisse vor Ove Sprogøes Haus (am Flughafen Kaastrup)





Wir freuen uns über eure Kommentare. Eine Registrierung ist nicht notwendig (nur Namen, E-Mail-Adresse angeben und "Ich möchte lieber als Gast schreiben" anhaken). Ihr könnt euch auch mit Disqus, Facebook, Twitter oder Google einloggen.


Copyright © 2001-2017 by Paul Wenzel / www.olsenbande.com / Impressum / 2010-03-20