Das neue Fanclublogo
Olsenbandenfanclub Deutschland


Start Theater Naturbühne Reichenau Die Olsenbande dreht durch


::Theater: Naturbühne Reichenau::
::Archiv: Die Olsenbande dreht durch (2005)



Großbild
(Foto: Naturbühne Reichenau)

Stück: "Die Olsenbande dreht durch" von Peter Dehler
Premiere: 18. Juni 2005

Pressetext:
35 Jahre Amateurtheater in Reichenau
30 Jahre Naturbühne Reichenau


In diesem Jahr begehen wir diese beiden großen Jubiläen und haben für Sie, lieber Besucher, etwas Besonderes arrangiert. Es wird kriminell in Reichenau. Finstere Typen aus dem hohen Norden treiben ihr Unwesen in unserem kleinen Ort, denn

"Die Olsenbande dreht durch"

Kriminalkomödie von Peter Dehler
Unter Verwendung aller 13 Olsenbandenfilme

Egon hat natürlich einen Plan, was auch sonst. Benny findet das wie immer mächtig gewaltig. Und Kjeld wäre gern bei dem großen Coup dabei, wenn er nicht ständig von seiner nervigen Ehefrau Yvonne für Hausarbeiten eingespannt werden würde. Kenner der Olsenbandefilme wissen natürlich, dass für die liebenswerten Ganoven aus Dänemark am Ende nicht alle Blütenträume reifen.

Achtung! Wichtiger Hinweis: Gültige Personaldokumente mitbringen!
Wegen der Ganoven aus Dänemark strenge Polizeikontrollen vor Ort!



Werbetafel am Ortseingang
(Foto: Naturbühne Reichenau)

Mächtig gewaltig vielen Dank an die Naturbühne Reichenau für die Zusammenarbeit. Wir waren begeistert von der Premiere. Das Stück wird ein Erfolg!

Adresse:

Naturbühne Reichenau-Pulsnitztal e.V.
OT Reichenau
Königsbrücker Str. 22
01920 Haselbachtal

Web: www.naturbuehne-reichenau.de

Die Bühne:


Großbild
(Foto von einer Probe)

Plätze: ca. 700


Darsteller:


Großbild
(Foto: Naturbühne Reichenau)

Egon Olsen: Andreas Wenzel
Benny: Gerd Handrich
Kjeld: Andreas Freudenberg
Yvonne: Ramona Prasse
Børge: Daniel Krause
Fie: Cathleen Wolf
Kommissar Jensen:  Wieland Fuchs
Assistent Holm: Peter Heinrich
Dynamit-Harry: Dieter Kapitola
Victor (das
Dumme Schwein):
Ingolf Bergmann
Bang Johansen: André Kunath
Polizeichor &
Politessen:

Steffen Lorenz, Marko Handrich, Tino Johne, Tino Kaiser, Reiko Rölz, Ehrenfried Hermann
Ina Förster & Ines Andritzke
Leibwächter: Henri Handrich, René Handrich, Reiko Rölz, Sebastian Pieper
Geheime
Staatssekretäre:

Bärbel Fuchs, Birgit Freudenberg, Wolfgang Bergmann, Jörg Rothe
Polizeichef /
Kommentator:

Wolfgang Schmidt
Das dänische
Königspaar:

Eike Klingebiel & Sebastian Pieper
Tanzgruppe der
Sittenpolizei:

Mandy Arnold, Anja Bierbaum, Kristin Mirtschink, Karen Pötschke, Marén Stavenhagen, Sindy Steglich


Regie: Herbert Graedtke
Assistenz: Wolfgang Schmidt
Souffleusen: Mandy Zinke & Linda Handrich
Ton/Licht: Enrico Hauswald, Dominic Hauswald, Frank Köckritz, Thomas Kummer, Norman Müller
Kostüme: Christel und Eberhard Artmann, Monika Kapitola, Linda Handrich, Ramona Geier
Kulissen: Horst Riemer, André Kunath, Sylko Freudenberg, Ingolf Bergmann, Gerd Kießling, Dietmar Kapitola, Daniel Krause, Yves Ilgen


Termine:

Termin-Archiv:

2005:
Samstag, 18.06.2005 - 20:00 Uhr  -- Premiere --
Samstag, 25.06.2005 - 20:00 Uhr
Sonntag, 26.06.2005 - 16:00 Uhr
Freitag, 01.07.2005 - 20:30 Uhr
Sonntag, 03.07.2005 - 16:00 Uhr
Samstag, 09.07.2005 - 20:00 Uhr
Samstag, 16.07.2005 - 20:00 Uhr
Sonntag, 17.07.2005 - 16:00 Uhr
Samstag, 20.08.2005 - 20:00 Uhr
Samstag, 27.08.2005 - 20:00 Uhr
Sonntag, 28.08.2005 - 16:00 Uhr
Samstag, 03.09.2005 - 20:00 Uhr

2006:
Samstag, 15.07.2006 - 20:00 Uhr
Sonntag, 16.07.2006 - 16:00 Uhr
Samstag, 22.07.2006 - 20:00 Uhr
Samstag, 12.08.2006 - Jütland-Event
Samstag, 02.09.2006 - 20:00 Uhr
Samstag, 09.09.2006 - 20:00 Uhr
Samstag, 16.09.2006 - 20:00 Uhr

2007:
Samstag, 14.07.2007 - 20:00 Uhr Gastspiel in Bauerbach/Thüringen
Samstag, 08.09.2007 - 20:00 Uhr
Samstag, 15.09.2007 20:00 Uhr

Karten bestellen:
Kartenvorverkauf: in
Königsbrück - Wollstube Haufe, Curt-Tausch-Str.
Kamenz - BüroCom am Klostertor
Pulsnitz - Schreibwaren Lindenkreuz
Radeberg - Süßwaren Tiebel, im EKZ
Ottendorf-Okrilla - Mükado, Schreibwaren und Buchhandlung
Bernsdorf - Schreibwaren und Bürobedarf Christoph Knabe

Kartenvorbestellung:
Tel.: 03 57 95/3 96 96
Fax: 03 57 95/3 96 97

Preise:
- Erwachsene 7 Euro
- Ermäßigte (Rentner, Kindre bis 14 Jahre) 5 Euro
- Familienkarte (2 Erwachsene bis max. 3 Kinder bis 16 Jahre) 19 Euro


Die Reichenauer Olsenbande als Silhouette
(Foto: Naturbühne Reichenau)


ARCHIV:

Tag der offenen Bühne am 5. Juni 2005, 14-18 Uhr:
Auszug aus dem Programm:
-14 Uhr, feierliches Hissen der dänischen Flagge
-zur vollen Stunde jeweils Führungen übers Bühnengelände, durch Fundus und Probenräume
-Einweihung und Vorführung des "Olsenbandenmobil" und Polizeiauto sowie Probenarbeit
-Probesitzen und Einweihung der neuen Sitzbänke
-Kartenvorverkauf für "Die Olsenbande dreht durch"
-Versorgung mit Kaffee, Kuchen Bratwurst vom Grill und natürlich Getränken
-Der Olsenbandenfanclub Deutschland wird auch vor Ort sein und sich vorstellen



Eindrücke von Fans:

2005-07-17 gesehen von Fanclubmitglied Peter Männig und seiner Familie aus Leipzig

Lieber Steffen und Paul,

Eurer dringenden Empfehlung, unbedingt nach Reichenau zu fahren, haben wir gestern Folge geleistet - und sind begeistert!
Als wir vergangene Woche die Karten bestellten und die Dame am Telefon meinte, wir sollten besser schon 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn da sein, da es sicher voll wird, hielten wir das für übertrieben. Nun gut, wir fuhren dennoch drei Stunden vor Beginn des Stückes in Leipzig los, damit wir uns in Ruhe verfahren konnten. Und so kam es auch - wir fuhren erst einmal an Reichenau vorbei, bemerkten den Fehler jedoch bald und wendeten. Nun aber volle Konzentration: Radio aus, Kinder Klappe halten, Augen auf! Da endlich, das Ortseingangsschild und gleich dahinter die Olsenbandenwerbetafel der Naturbühne. Und wenige Meter weiter hatte das erste Haus am Platz bereits dänisch geflaggt. Am Parkplatz auf der Dorfwiese angekommen, wurde uns mulmig. Der Autostrom wollte gar nicht abreißen und die Menschenschlange, die sich vom Parkplatz in Richtung Naturbühne bewegte, nahm auch kein Ende - dabei war noch über eine Stunde Zeit bis zur Vorstellung. Also rafften wir unsere Sachen aus dem Auto und tigerten los.



Wir kauften das Ticket, kamen gottlob an den dänischen Politessen vorbei, ohne gefilzt zu werden, brauchten auch keine dänischen Winkelemente zu kaufen, die vor der Theaterbaude angeboten wurden, denn der echte Fan bringt die schon von zu Hause mit, und inspizierten erst einmal das Angebot der Theaterbaude: echtes Tuborg-Bier!
Die meisten Besucher schienen aus der Gegend zu sein, denn viele kannten und
grüßten sich und unzählige Fahrräder standen am Eingang. Vielleicht können wir für uns in Anspruch nehmen, die Besucher mit der weitesten Anreise gewesen zu sein? Bei Kaffee, Kuchen, Eis und kalten Getränken verging die Zeit bis zum Beginn der Vorstellung.
Dann war es so weit: Der Chef der dänischen Nationalgarde gab Instruktionen für den bevorstehenden Einmarsch der dänischen Butterkönigin, übte das Winkelementewinken und Aufstehen mit uns Zuschauern, und dann ging's los. Schneidig schritt die dänische Nationalgarde unter heftigem Flaggenrauschen (der Besucher mit den Winkelementen) ins Theaterrund, dann kam die dänische Butterkönigin mit dem kleinen Prinzgemahl, die Nationalhymne erklang und wurde live gesungen. Doch kaum hatte die Butterkönigin in der Ehrenloge Platz genommen, bemerkte sie den Verlust ihres Schmuckes und schrie auf. Der Schurke war schnell gefasst und eingesperrt - Egon Olsen, wer sonst - und damit war die Ausgangssituation geschaffen.



Nun folgte das eigentliche Stück, ein Mix aus geliebten Szenen, oft wortwörtlich übernommen, und Eigenkreationen der Naturbühne. Szenenapplaus schon zum Auftakt, als Benny und Kjeld mit dem "Chevy" vorfuhren, um Egon vom Knast abzuholen, ihm die obligatorische Zigarre überreichten und Benny in gelben Socken einen Freudenhopser nach dem anderen vollführte. Donnernder Applaus auch für Yvonne bei ihrem ersten Auftreten: Sie ist noch gar nicht zu sehen, nur zu hören, da schwenken die Köpfe der Zuschauer herum zur "guten Stube", und als Yvonne dann im großgeblümten rosa Kleid ins Zimmer tritt, gibt es fürs Publikum kein Halten mehr. Überhaupt war die Verteilung der Schauplätze über das ganze Gelände eine gute Idee - nach jeder Szene sah man die Zuschauer suchend die Köpfe drehen, an welcher Requisite es wohl weitergeht.
An Pyrotechnik wurde nicht gespart. Als Bang Johannsen seine Pistole mit ohrenbetäubendem Knall auf die davoneilende Olsenbande abfeuerte, hopste mancher Zuschauer erschrocken vom Platz. Und das Dumme Schwein war dieses Mal nicht der Köpfe einschlagende Brutalinski, sondern ein Freund der Starkstromtechnik: Als Egon mit stolzgeschwellter Brust zu Bang Johannsen eilt, um ihm den Areal-Plan zu überreichen und im Gegenzug 10 Millionen Dollar zu kassieren, erwarten den Ärmsten 10 Millionen Volt!



Unser Favorit als Schauspieler war Benny - er spielte beinahe besser als das Original. Unübertroffen auch Yvonne, laut, elegant und ständig tausend kleine Dinge planend - so wie wir sie mögen. Großartig besetzt war auch Dynamit-Harry - schrecklich wie er sich vor dem Tuborg-Kasten hockend quälte, ob er nun eine Bottel knacken soll oder nicht. Und schließlich Kommissar Jensen, der die Welt stets viel eher als alle anderen durchschaut hatte und würdevoll resignierte - wir sind froh, ihn noch einmal gesehen zu haben, denn am nächsten Morgen erreichte uns die Nachricht vom Tode Axel Strøbyes.

Fotos(9): Peter Männig

Einziger Wermutstropfen unseres Naturbühnen-Besuches: Die Sonne brannte unbarmherzig, daher war das Tuborg-Bier schon vor Beginn der Vorstellung ausverkauft.


Fotos:

2005-06-18 Premiere (700 Zuschauer)

(Fotos (53): Fanclub)


2005-06-05 Tag der offenen Bühne mit Fantreffen

[zurück zur Übersicht Fanclubtreffen]

(Fotos: (47) Fanclub, (5) Naturbühne Reichenau)

2005-05-11 Probe

(Fotos: Naturbühne Reichenau)


2005-05-10 Olsenbandenauto ist fertig/Polizeiauto da

(Fotos: Naturbühne Reichenau)

2005-04-21 Tresor ist fertig

Der Tresor ist fertig, es ist kein Franz Jäger, es ist ein Francis Hunter, wie ihn Egon im 8. Film knackte. Lehrlinge in einer Firma haben ihn für die Naturbühne nach dem Filmvorbild angefertigt. Wir finden - es ist gelungen!

(Foto: Naturbühne Reichenau)



2005-03-01 Olsenbandenauto (vor dem Umbau)

(Fotos: Naturbühne Reichenau)

2005-02-13 Erstes Treffen zwischen der Naturbühne Reichenau und dem Olsenbandenfanclub Deutschland

(Fotos (3): Naturbühne Reichenau)

(Fotos (3): Fanclub)


Presse:



  Sächsische Zeitung,
2006-01-25,
zum Theaterplan für 2006 und dem geplanten Auftritt des Theaters zum Olsenbanden Jütland Event in Dänemark


  Sächsische Zeitung,
2006-01-25,
zum geplanten Auftritt des Theaters zum Olsenbanden Jütland Event in Dänemark


  Sächsische Zeitung,
2005-09-06,
Rückblick auf den erfolgreichen Sommer 2005 mit der Olsenbande


  Sächsische Zeitung,
2005-08-18,
zum Neustart nach der Sommerpause


  Sächsische Zeitung,
2005-07-22,
zur Theaterpause


  Sächsische Zeitung,
2005-07-22,
zum Artikel in der dänischen Zeitung "Jyllands Posten" (10.7.)


  Jyllands Posten (dänisch),
2005-07-10, Seite 8 (Beilage: Brunch), zur Premiere des Theaterstücks (18.6.)

Deutsche Übersetzung
(vielen Dank an FranzJägerBerlin)


  Sächsische Zeitung,
2005-06-22, Seite 17, Kommentar eines Lesers zur Premiere des Theaterstücks (18.6.)


  Sächsische Zeitung,
2005-06-20, zur Premiere des Theaterstücks (18.6.)


  Mitteilungsblatt - Kamenz Nord, Woche 24/05,
2005-06-18, zum Tag der offenen Bühne (5.6.)


  DNN (Dresdner Neuste Nachrichten),
2005-06-14, Ankündigung zur Premiere


  DNN (Dresdner Neuste Nachrichten),
2005-06-14, Ankündigung zur Premiere


  Sächsische Zeitung,
2005-06-14, Ankündigung zur Premiere (Artikel bei sz-online.de lesen)


  Oberlausitzer Kurier,
Nr. 23/16. Jahrgang,
2005-06-11, zum Tag der offenen Bühne (5.6.)


  Sächsische Zeitung,
2005-06-06, zum Tag der offenen Bühne (5.6.)


  Sächsische Zeitung,
2005-06-02, Seite 14, Ankündigung zum Tag der offenen Bühne (5.6.)


  Wochenkurier Kamenz, Woche 22, 2005-06-01, Ankündigung zum Tag der offenen Bühne (5.6.)


  Mitteilungsblatt - Kamenz Nord, Woche 21/05,
2005-05-28, Ankündigung zum Tag der offenen Bühne (5.6.)


  Sächsische Zeitung,
2005-04-26, "Olsenbanden-Mobil nicht mehr mobil"


  Sächsische Zeitung,
2004-10-07, zu den Plänen des neuen Theaterstücks für 2005
Sächsische Zeitung: (weiterer Artikel)
2005-07-16 "Schon 3500 Zuschauer vor Pause"
2005-06-30 "Restkarten für Olsenbande"
2005-06-29 "Reichenauer Olsen-Bande beim Publikum sehr gefragt"
2005-06-26 "Auferstehung der Olsenbande" (SZ am Sonntag) bei sz-online.de lesen
2005-02-03 "Zurücklehnen auf der Bühne"




Wir freuen uns über eure Kommentare. Eine Registrierung ist nicht notwendig (nur Namen, E-Mail-Adresse angeben und "Ich möchte lieber als Gast schreiben" anhaken). Ihr könnt euch auch mit Disqus, Facebook, Twitter oder Google einloggen.


Copyright © 2001-2017 by Paul Wenzel / www.olsenbande.com / Impressum / 2015-03-22