Das neue Fanclublogo
Olsenbandenfanclub Deutschland


Start Filme (DK) 3D Film Hintergrundinfos


::3D Film::
::Hintergrundinfos::


Allgemeines:
Kino: Verkaufte Kinotickets in Dänemark: 330.159
(2010-2011; Quelle: Danmarks Statistik)
Der Film hielt sich 9 Wochen lang in den Top10-Kinocharts (davon 2 Wochen Platz 1) und gehört zu den Top10-Filmen des gesamten Jahres 2010.
Produktions-
kosten:
20 Millionen Kronen (ca. 2,7 Mio. Euro)
Produktions-
dauer:
3 Jahre (2008-2010)
Premiere: Der Film hatte gleich zwei Premieren. Am 3. Oktober 2010 fand im jütländischen Viborg die Weltpremiere statt, am 9. Oktober 2010 folgte die Galapremiere im Imperial in Kopenhagen.
Anders Fogh Rasmussen Ursprünglich sollte der Film schon im Herbst 2009 ins Kino kommen, aus verschiedenen Gründen konnte man den Zeitplan nicht einhalten. So ist im Film z.B. Anders Fogh Rasmussen noch als Ministerpräsident zu sehen, er ist aber 2009 zurückgetreten, um Generalsekretär der NATO zu werden. Am Ende des Films wird aber darauf hingewiesen, dass Fogh Rasmussen jetzt Kriegsminister der ganzen Welt ist.
Filmpreis: Der Film wurde 2011 für den dänischen Robert-Preis in den Kategorien Bester Kinder- und Jugendfilm sowie Beste Hauptdarstellerin (Anette Heick als Yvonne-Stimme) nominiert. Der Film ging beide Male leer aus.
Drehorte: Bei einem Animationsfilm gibt es natürlich keine Drehorte, trotzdem kann man einige Orte wiedererkennen.
  • Das dänisches Exportmuseum (Dansk Eksport museum) am Anfang des Films existiert in Wirklichkeit nicht. Das Gebäude jedoch schon: es gehört zur dänischen königlichen Bibliothek und nennt sich "Den Sorte Diamant" (der schwarze Diamant), Adresse: Søren Kierkegaards Plads 1, 1221 København
  • Gefängnis aus dem Egon kommt: Staatsgefängnis - Statsfængslet i Vridsløselille, Fængselsvej 39, 2620 Albertslund
  • Polizeipräsidium - Politigården, Otto Mønsteds Gade 4, 1571 København V
  • Kjeld und Yvonnes Wohnung (heute neu bebaut), Asta Nielsen Strædet, 2500 Valby
  • Schloss Christiansborg (Parlament), Rigsdagsgården, 1218 København
  • Schloss Amalienborg, Amalienborgs Slotsplads, 1257 København

Anspielungen:
Filmparallelen:    Die Macher haben sich von einigen Szenen der richtigen Olsenbandenfilme inspirieren lassen.
  • Blu-Ray bei 0:22:53 Benny hält den Meisterkoch im Lieferwagen vor dem Parlament an, um ihn nach dem Weg zur Frankrigsgade zu fragen. Schließlich erklärt Benny ihm den Weg dorthin. (eine ähnliche Situation gibt es in Film 12, wo Benny einen Taxifahrer nach dem Weg zum Eremitageschloss (Eremitageslottet) fragt und ihm den Weg dann selbst erklärt.
  • Blu-Ray bei 0:28:40 Die Olsenbande arbeitet sich durch die ehemals verbundenen Büros der verschiedenen Parteien im Takt der Musik (inspiriert durch Film 8, Szene im Königlichen Theater.)
  • Blu-Ray bei 0:50:31 Egon wird auf einem Militärübungsplatz an einem Panzer gefesselt (in Film 11 besorgen sich Egon und Benny auf einem Militärübungsplatz einen Panzer, um in das Haus des Ministers zu kommen).
  • Blu-Ray bei 0:57:32 Benny soll auf Schloss Amalienborg die Königliche Leibgarde ablenken (auch in Film 10 spielt sowohl die Leibgarde als auch Schloss Amalienborg eine kleine Rolle)
  • Blu-Ray bei 1:10:50 Nach einer erfolglosen Razzia verlässt die Polizei die Wohnung von Kjeld und Yvonne. Plötzlich entdecken sie Egon auf der anderen Straßenseite und liefern sich mit ihm eine Verfolgungsjagd durch Valby. (eine ebensolche Szene gibt es in Film 10)
Helle Thorning Als Benny aus dem Plenarsaal des Parlaments kommt, ruft er als Ablenkungsmanöver "Hey Leute, seht doch mal, Helle Thorning hat gar kein Höschen an." (Im Dänischen: "Se! Helle Thorning har ikke noget tøj på."), Blu-Ray bei 0:40:01. Helle Thorning-Schmidt ist seit 2005 die Vorsitzende der Sozialdemokraten. Als der Film 2010 in die Kinos kam hätte wohl niemand gedacht, dass sie ein Jahr später am 3. Oktober 2011 zur ersten dänischen Ministerpräsidentin gewählt werden würde.
A.Film Schwein Am Anfang des Films sieht man im dänischen Exportmuseum ein rosa Schwein, dieses ist das Logo der Produktionsfirma A.Film.
Terkel in Trouble Im Parlament wird über den Einfluss von Zeichentrickfilmen wie "Terkel in Trouble" (dänisch: Terkel i knibe) auf die Sprache von Schülern diskutiert. Der Film wurde 2004 ebenfalls von Nordisk Film und A. Film produziert.

Was nicht jedem auffiel:
Markennamen Wahrscheinlich aus lizenzrechtlichen Gründen hat man im Film mehrere Markennamen abgewandelt. So wurde aus Lego im Exportmuseum kurzerhand Lægo, die berühmte Biermarke Tuborg, die die Bande immer in Kjelds und Yvonnes Wohnstube trinkt wurde zu Tuberg und aus der Boulevardzeitung Ekstra Bladet, welches Johnny Benny zeigt wurde zu Ekstra Hadet (Extra Hass).
Falsche Märchen Yvonne zählt die wichtigsten Märchen von Hans Christian Andersen auf, wie "Hänsel und Gretel", "Rotkäppchen und der böse Wolf", "Dornröschen" und "Frau Holle". Doch keines dieser Märchen stammt aus seiner Feder, sie wurden alle von den Brüdern Grimm geschrieben (Blu-Ray bei 0:44:25).
Schaukelpferd Auf Schloss Amalienborg sitzt die Reiterstatue von Frederik V. auf einem Schaukelpferd.
Regisseur als Sprecher Der Regisseur Jørgen Lerdam sprach im Film selbst auch eine kleine Rolle, die der Königin Margrethe II.

Fanartikel zum Film:
Franz Jäger Spardose Unter dem Titel Olsen-Banden Bankboks (Metal Locker Bank) erschien 2010 ein Franz Jäger Berlin Spielzeugtresor aus Metall mit Zahlencode und Schlüssel. Dieser ist nur bei BR in Dänemark erhältlich.
Maße: ca. 17,5 cm x 11,5 cm x 10 cm
Preis: 100 Kr. (13 Euro)

Weitere Artikel Im Nordisk Film Shop (Mosedalvej 14, 2500 Valby) gibt es außerdem das Plakat zum 3D-Film (A1) und mehrere Umhängetaschen zu kaufen.




Wir freuen uns über eure Kommentare. Eine Registrierung ist nicht notwendig (nur Namen, E-Mail-Adresse angeben und "Ich möchte lieber als Gast schreiben" anhaken). Ihr könnt euch auch mit Disqus, Facebook, Twitter oder Google einloggen.


Copyright © 2001-2019 by Paul Wenzel / www.olsenbande.com / Impressum / 2012-09-20