Das neue Fanclublogo
Olsenbandenfanclub Deutschland


Start News Filmmuseum Potsdam: Die Olsenbande im Museum


2018-06-21
::Filmmuseum Potsdam: Die Olsenbande im Museum::
[zurück zu den News]


Das Potsdamer Ausstellungsplakat

Nach Rostock (2015), Viborg (2016), Schwerin (2017) und Hannover (2017) kommt die Wanderausstellung der Olsenbande nun nach Potsdam.

Vom 4. Juli 2018 bis 17. Februar 2019 zeigt das Filmmuseum Potsdam die Ausstellung, die sich jedoch sehr von den bisherigen unterscheiden wird. Erstmals in Deutschland werden hier einige originale Requisiten gezeigt, auch einige Schauspieler und Filmleute haben private Dinge zur Verfügung gestellt.

Die Ausstellung widmet sich natürlich hauptsächlich den Filmen und deren Bedeutung in der DDR, stellt aber auch die Schauspieler und Leute hinter den Kulissen genauer vor. Der Fanclub hat diese Schau mit Fachwissen und zahlreichen Leihgaben unterstützt.





Veranstaltungen:

Während der gesamten Ausstellungsdauer wird es verschiedene Veranstaltungen und Filmvorführungen geben. Die Höhepunkte:
  • So, 08.07.2018, 10 –18 Uhr Olsenbanden-Tag. Freier Eintritt für alle, die den Namen Egon, Kjeld, Benny, Yvonne, Børge tragen – oder ein entsprechendes Outfit. 15 Uhr "Olsenbande Junior", 17 Uhr "Die Olsenbande schlägt wieder zu"
  • Fr, 24.08.2018, 17 Uhr "Die Olsenbande fliegt über alle Berge", 19 Uhr RBB Filmlounge mit dem Produzenten der Olsenbandenfilme Bo Christensen, danach wird der Film "Babettes Fest" gezeigt
  • Fr, 05.10.2018, 19 Uhr Vorpremiere der MDR-Doku "Die legendäre Olsenbande wird 50!". In Anwesenheit der Redakteurin Andrea Thunert-Sehrig und der Autorin Franziska Kruse. Der Eintritt ist frei.
  • Sa, 13.10.2018, 20 Uhr Konzert mit Jes Holtsø & Morten Wittrock (siehe Tour 2018)
  • Do, 15.11.2018, 19 Uhr Buchpremiere: Olsen-Banden mit Christian Mongaard (Autor), Søren Hordum (Verleger) und als Gesprächspartner: Henning Sprogøe (Sohn von Ove Sprogøe), 21 Uhr "Die Olsenbande in der Klemme"
    [Update 2018-11-02: Die deutsche Buchausgabe verzögert sich, die Veranstaltung findet aber trotzdem statt und präsentiert erstmal nur die dänische Ausgabe.]
  • So, 27.01.2019, 17 Uhr "Det Gule Palæ – Eine Rettungsgeschichte" (Dokufilm zur Rettung des Olsenbanden-Stellwerkes) - der Fanclub ist vor Ort, anschließend 19:30 Uhr "Die Olsenbande stellt die Weichen"
  • So, 17.02.2019, 18 Uhr "Der (wirklich) allerletzte Streich der Olsenbande", erstmals in Deutschland in einer ungeschnittenen Version (die unsynchronisierten Stellen sind untertitelt). Der Film ist 10 Minuten länger, siehe Schnittvergleich.

Das Gesamtprogramm als PDF
.

Anschrift:

Filmmuseum Potsdam
Breite Straße 1A
14467 Potsdam


Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag, 10-18 Uhr (Einlass bis 17.30 Uhr)

Eintrittspreise:

Ausstellung:
Erwachsene 4,50 Euro
Ermäßigt 3,50 Euro
Kinder bis 9 Jahre Eintritt frei
Familienticket 15,00 Euro

Veranstaltungen im Kino:
Erwachsene 6 Euro
Ermäßigt 5 Euro

Kartenreservierung:
Telefon 0331 2 718 112
www.filmmuseum-potsdam.de
ticket (at) filmmuseum-potsdam (Punkt) de

Publikation zur Ausstellung:

Das Buch erschien anlässlich der Ausstellung in der Kunsthalle Rostock und ist auch im Filmmuseum Potsdam erhältlich. Es sind zahlreiche Farbfotos von Rolf Konow enthalten, darunter auch einige bisher unveröffentlichte Fotos von den Dreharbeiten der Olsenbandenfilme.
  • Inhalt: Grußwort von Per Poulsen-Hansen (Botschafter von Dänemark in Deutschland), "Die Olsenbande und ihr großer Coup im Osten" von Antje Schunke, "Die Olsenbande in der DDR" von Olaf Reis, Filme in Bildern von Rolf Konow, "Die Olsenbande – Eine dänische Filmgeschichte" von Matthias Spehr
  • Autor: Antje Schunke und Hermann Hülsenberg (Hrsg.)
  • Verlag: Kunsthalle Rostock
  • Sprache: deutsch/dänisch
  • Seiten: 175
  • Größe: ca. 20 x 14 cm
  • ISBN: 978-3-929214-11-6
  • Preis: 14,80 Euro

Eröffnung:

Die feierliche Eröffnung findet am 3. Juli 2018 um 19 Uhr statt. Der Kinosaal ist aus Platzgründen nur für geladene Gäste, aber die Veranstaltung wird in das öffentlich zugängliche Foyer übertragen. Zu den Ehrengästen zählen u.a. Morten Grunwald alias "Benny", Jes Holtsø alias "Børge" und Lotte Dandanell (Kostümgestalterin). Ab 20:15 Uhr wird die Ausstellung für die Öffentlichkeit freigegeben, dabei gibt es im Foyer wahrscheinlich die Möglichkeit Autogramme von den Ehrengästen zu bekommen. Als Abschluss wird um 21 Uhr im Kinosaal der Dokumentarfilm "Die Olsenbande lässt grüßen" von 1996 gezeigt (Karten für je 3 Euro können hier bestellt werden).


Presse & Links





Wir freuen uns über eure Kommentare. Eine Registrierung ist nicht notwendig (nur Namen, E-Mail-Adresse angeben und "Ich möchte lieber als Gast schreiben" anhaken). Ihr könnt euch auch mit Disqus, Facebook, Twitter oder Google einloggen.


Copyright © 2001-2018 by Paul Wenzel / www.olsenbande.com / Impressum / 2018-11-02