Das neue Fanclublogo
Olsenbandenfanclub Deutschland


Start Filme (DK) Film 8 Hintergrundinfos


::Film 8::
::Hintergrundinfos::


Fahrzeuge:
Das Auto der Olsenbande: Chevrolet Bel Air

Baujahr: 1959
Kennzeichen: AU 51.189
Farbe: schwarz
Limousine des Barons: Rolls-Royce Phantom I

Baujahr: 1927
Kennzeichen: AV 37.765
Farbe: schwarz
Fahrzeugflotte von MAXIM transportable: Renault 4 Fourgonnette

Baujahr: 1975
Kennzeichen: verschiedene
Farbe: rot / weiß / blau
(die Farben entsprechen dem Logo von MAXIM und der französischen Flagge)
Taxi für Egons Coup: Volvo 144

Baujahr: 1974
Kennzeichen: BK 98.859
Farbe: rot
Børges Moped: Puch MS50

Baujahr: 1972/1973
Kennzeichen: -
Farbe: schwarz
(das gleiche Moped fährt Børge auch
im 7. Film)
Viele weitere Fahrzeuge finden sich in der IMCDB (Internet Movie Cars Database)

Allgemeines:
Kino:
Verkaufte Kinotickets in Dänemark: 1.201.293 (1976-2015)

"Die Olsenbande sieht rot" ist bis heute (Stand 2015) der erfolgreichste dänische Kinofilm seit Beginn der statistischen Erfassung. In der Gesamtstatistik aller Filme, inklusiver internationaler Produktionen, in Dänemarks Kinos steht er sogar auf Platz 3 hinter "Titanic" und "Der Herr der Ringe: Die Gefährten".
Der 8. Film ist der erste Olsenbandenfilm, der in den dänischen Kino-Statistiken bereits von Beginn an, mit der Premiere erfasst wurde. (Quelle: Danmarks Statistik)
Filmpreis: Das dänische Oscar-Festival-Komitee hatte 1976 "Die Olsenbande sieht rot" für den besten fremdsprachigen Film eingereicht. Leider wurde der Film jedoch nicht für einen Oscar nominiert. (Quelle: Aalborg Stiftstidende, 1976-11-11, Kultur S. 13)
Lieblingsfilm "Die Olsenbande sieht rot" gehört, vor allem wegen der Theaterszene, zu den Lieblingsfilmen unter den Fans. Der 8. Film war auch der Favorit von Ove Sprogøe und Poul Bundgaard.
(Quelle: Frank Eberlein: "Das große Lexikon der Olsenbande", S. 234)
Tuborg-Werbung Parallel zum Filmstart gab es 1976 eine Werbeaktion von Tuborg. Ein Werbeplakat zeigte Egon, Benny und Kjeld mit Bierflaschen der Marke "Rød Tuborg" und dazu der gleichnamige Filmtitel "Olsen-Banden ser rødt" ("Die Olsenbande sieht rot").

Reklameschild: Tuborg Rød
Foto: Fanclub

Auch die LKWs von Tuborg wurden damals als Werbefläche verwendet. 2018 erschien ein Modell im Maßstab 1:87 als handgefertigte Miniserie.
Bedford TK TUBORG Ølvogn (Nordic Scalemodels)
Bestellnr.: NSM Tuborg
Größe: H0 (1:87)
Preis: 398 Kr. (ca. 53 Euro) | 2018
Chefkoch ohne Kochkünste Buster Larsen, der den Chefkoch von "MAXIM transportable" spielte, konnte im privaten Leben gar nicht kochen. "Ich kann einfach überhaupt kein Essen zubereiten, ohne dass es anbrennt", verriet er während der Dreharbeiten gegenüber dem Billed-Bladet. Übrigens war er im wirklichen Leben ganz verrückt auf den Eintopf, den er im Film so widerwillig servieren muss. Im dänischen Original wird das Gericht "Biksemad" genannt, was übersetzt eigentlich Restepfanne heißt und meist aus gewürfelten Kartoffeln, Zwiebeln und Speck, Wurst oder Braten besteht. (Quelle: Billed-Bladet Nr. 31/1976, S. 15)
Köche Viele der Köche bei "MAXIM transportable" waren Produktionsmitarbeiter und gute Freunde, welche eine Statistenrolle bekamen, u.a. Harry Martinussen und Benny Badenfeldt.

Harry Martinussen auch bekannt als Fakir Togani war ein Gaukler/Straßenkünstler und Feuerschlucker und wurde verwendet weil er Feuer schlucken und spucken konnte. Morten Grunwalds Regisseur vom Bristol Theater Benny Badenfeldt war auch als Koch mit dabei. Er fragte Morten, ob er nicht einmal in einem Olsenbandenfilm mitspielen könnte und so hat Morten Balling vorgeschlagen ihn für diese Szene zu nehmen.
(Quelle: Morten Grunwald: "Min tid i gule socker", S. 141)
TV-Köche Auf Schloss Borreholm sind die Jagdteilnehmer ganz angetan vom Essen. Die zwei Herren, die den Koch lobende Worte zuwerfen, sind übrigens zwei sehr bekannte dänische Fernsehköche: Conrad Bjerre-Christensen (im Film rechts im Bild) und Aksel Larsen (links im Bild). Beide waren die ersten Köche in der TV-Sendung "TV Køkkenet", die seit 1966 bei DR ausgestrahlt wurde. Für Conrad Bjerre-Christensen war es übrigens nicht der erste Einsatz unter Erik Ballings Regie, er war auch in der TV-Serie "Oh, diese Mieter!" in Folge 19 als Restaurantkritiker dabei.

Aksel Larsen und Conrad Bjerre-Christensen
Foto: DR (CC BY-NC-SA 4.0)
Gemälde Egon erzählt Benny und Kjeld voller Stolz aus der Chronik der Familie von Løvenvold. Auch wenn dieses Adelsgeschlecht in Wirklichkeit nicht existierte, so entspricht die Handlung grundsätzlich der dänischen Geschichte. Während Egon erzählt werden sieben historische Gemälde gezeigt, die alle auf Schloss Frederiksborg in Hillerød ausgestellt sind.

Adresse: Det Nationalhistoriske Museum, Frederiksborg Slot, Møntportvejen, 3400 Hillerød (www.dnm.dk)

1. Bild: Eroberung von England I

Egon: "Sie waren immer dabei, von Anfang an."
Bildbeschreibung: "Danskernes erobring af England under kongerne Svend Tveskæg og Knud den Store." (Dänische Eroberung Englands unter den Königen Svend Tveskæg und Knud den Store.)
Künstler: Lorenz Frølich (1820-1908)
Ausstellung: Schloss Frederiksborg, Raum 3 (Bildinfos)

2. Bild: Eroberung von England II

Egon: "Ihre Stammväter unterstützten König Svend bei der Eroberung von England."
Bildtitel: "Blodbadet på de danske St. Briccii dag 13. november 1002 - Englands erobring under Svend Tveskæg" (Blutbad am dänischen St. Briccii Tag 13. November 1002 - Englands Eroberung unter Svend Tveskæg)
Künstler: Lorenz Frølich (1820-1908)
Ausstellung: Schloss Frederiksborg, Raum 3 (Bildinfos)

3. Bild: Leichenschmaus

Egon: "Seither folgten sie ihren Königen durch dick und dünn."
Bildtitel: "Kong Svend og Jomsborgernes løfter ved Harald Jarls gravøl" (Die Gelöbnisse von König Svend und den Jomsburgern beim Leichenschmaus von Harald Jarls)
Künstler: Lorenz Frølich (1820-1908)
Ausstellung: Schloss Frederiksborg, Raum 3 (Bildinfos)

4. Bild: Krönungszug

Egon: "Dank ihres freimütigen Verhältnisses zum Geld erwarb die Familie großen Ruhm und beim Krönungszug Christians des vierten Schritt ein Løvenvold an der Spitze."
Bildtitel: "Christian IVs kroningstog" (Christian IV. Krönungszug)
Künstler: Otto Bache (1839-1927)
Ausstellung: Schloss Frederiksborg, Raum 30 (Bildinfos)

5. Bild: Schlacht auf der Kolberger Heide

Egon: "Bei der Schlacht in der Kolberger Heide war es nicht nur seine Majestät die verwundet wurde, sondern auch ein getreuer Løvenvold."
Bildtitel: "Christian IV ombord på 'Trefoldigheden' under slagtet ved Kolberger Heide 1644" (Christian IV. an Bord der 'Trefoldigheden' 1644 während der Schlacht auf der Kolberger Heide)
Künstler: Nicolai Wilhelm Marstrand (1810-1873)
Ausstellung: Schloss Frederiksborg, Raum 30 (Bildinfos); außerdem als Wandmalerei im Dom zu Roskilde

6. Bild: Die Schlacht bei Øland

Egon: "Sie pflegten auch der Flotte stolze Tradition und einer dieses Geschlechts besaß ein Schiff. Seitdem blieben sie auf festem Boden."
Bildtitel: "Slaget ved Øland" (Die Schlacht bei Øland)
Künstler: Claus Møinichen (1660-1726)
Ausstellung: Schloss Frederiksborg, im Audienzsaal

7. Bild: Rückzug

Egon: "Sorgten dafür Kriege in Ehre zu verlieren und verstanden es den stolzen Namen ihrer Familie..."
Bildtitel: "Danske infanterister trækker en kanonlavet ved tilbagetoget fra Dannevirke stillingen 1864" (Die dänischen Infanteristen ziehen eine Geschützlafette beim Rückzug von der Danewerk Stellung 1864)
Künstler: Niels Simonsen (1807-1885)
Ausstellung: Schloss Frederiksborg, Raum 65 (Bildinfos)

Anspielungen:
MAXIM transportable Eine Firma mit dem Namen "MAXIM transportable" existiert in Wirklichkeit leider nicht. Der Name ist aber sehr wahrscheinlich eine Anspielung auf das berühmte Restaurant Maxim's in Paris, welches im 13. Film mitspielt.
Logo MAXIM transportable
(Das Logo neu geschaffen nach dem Film von Paul Hansen.)
Takt og tone i himmelsengen Für den Coup im Königlichen Theater meint Egon, dass es vor allem wichtig ist den Takt zu halten. Benny meint darauf hin: "Ja, das ist klar. Der Takt und die Töne.". Im dänischen Original sagt er "Ja, det er klart. Takt og tone." (dän. BD bei 01:21:20) - worauf Kjeld beschämt nach unten blickt und Egon die Augen verdreht. Dabei handelt es sich sehr wahrscheinlich um eine Anspielung auf den Erotik-Film "Takt og tone i himmelsengen" von 1972.

Filmparallelen:
Der Mann, der zuviel wusste (1956) Für die Szene im Königlichen Theater haben sich Erik Balling und Henning Bahs etwas von Alfred Hitchcocks Film "Der Mann, der zuviel wusste" inspirieren lassen. In dem Film soll ein ausländischer Premierminister genau mit einem Beckenschlag zum musikalischen Höhepunkt eines Konzerts in der Royal Albert Hall erschossen werden.
(Quelle: John Lindskog: "Skide Godt, Egon!", S. 56)

Was nicht jedem auffiel:
Galimatias Der Psychologe, den Yvonne aufsucht, um Egon aus dem Gefängnis zu bekommen, trägt den Namen Mathias Gali. Wenn man Vor- und Nachname vertauscht wird draus Gali Mathias = galimatias, was so viel wie Unsinn bedeutet.
Wappen Das Wappen der Familie von Løvenvold trägt den Spruch "Honit soit qui pense" (dän. BD bei 00:08:41). In der deutschen DEFA-Version wurde an gleicher Stelle ein Trickbild mit dem Schriftzug "Ein Schelm, der denkt!" eingesetzt. Der Spruch kommt ursprünglich aus dem altfranzösichen und lautet eigentlich: "Honi soit qui mal y pense", was richtig übersetzt für "Ein Schelm, wer Böses dabei denkt." steht. Es gibt übrigens wirklich Wappen, die diesen Spruch tragen. (Quelle: Wikipedia.org)
Mysteriöser Wuschel Als der Chefkoch die Küche des "MAXIM transportable" verlässt, taucht hinter einem roten Fahrzeug eine undefinierter Wuschel auf, der sich hin und her bewegt (dän. BD bei 00:38:27). Ob es sich dabei um einen Hund handelt oder sich jemand im Filmset einen Spaß erlaubt hat, ist nicht bekannt.
Sorgsamer Arbeitgeber Pornodirektor Hallandsen liest während der Taxifahrt mit Benny die Zeitschrift "arbejdsgiveren" (der Arbeitgeber), Nr. 9 vom 5.5.1976 (dän. BD bei 01:08:58).

Musik: (neben der Titelmelodie)
Elverhøj Für die bekannte Szene, in der sich die Olsenbande im Takt der Musik im Königlichen Theater durch die Wände, sprengt, hämmert und bohrt wurde das Werk "Elverhøj" (Der Elfenhügel) von Friedrich Kuhlau verwendet.

Auf diese geniale Idee kam Regisseur Erik Balling eher durch Zufall. Zusammen mit Henning Bahs kam er nach 14 Tagen in Paris mit einem Manuskript zum Film nach Hause. Das Problem nur: es gab keinen Filmschluss und keine Idee dafür. Als Erik Balling dann an einem Sonntag bei sich zu Hause war, hörte er im Radio die Olsenbanden-Melodie. Der Radiomoderator sagte: "Nach diesem typisch dänischen Musikstück spielen wir jetzt etwas mindestens genauso dänisches." und das war Kuhlaus Ouvertüre zu Elverhøj. Balling überkam ein Geistesblitz und die Idee für den genialen Schluss war geboren.

Die Elverhøj Ouvertüre wurde eigens für den Film neu eingespielt. Der Komponist der Olsenbandenmelodie Bent Fabricius-Bjerre hat es mit der königlichen Kapelle aufgenommen. Ferner noch: da die Musik überhaupt nicht passte, schrieb Bent sie zum Drehbuch passend um. Aus dem Drehbuch wusste er die benötigte Musiklänge. An einigen Stellen wurde verlängert an anderen verkürzt. Für die Musiker war es eine merkwürdige Situation, sie konnten das richtige Stück im Schlaf spielen, doch sollten sie nun nach Bents Noten spielen, was anfangs überhaupt nicht klappte.
(Quelle: John Lindskog: "Skide Godt, Egon!", S. 104-105)

Neben der Ouvertüre wurden auch noch weitere Musikstücke aus Elverhøj im Film verwendet. Für die Szene mit den Pferden und Hunden bei der Jagd am Schloss hört man z.B. das Stück "Act III: Hunter's Chorus 'Herligt, en sommernat'" (dän. BD bei 0:39:22).
Hochzeitsmarsch Als Børge und Fie frisch vermählt aus der Kirche kommen erklingt der typische "Hochzeitsmarsch: Allegro vivace" von Felix Mendelssohn Bartholdy (dän. BD bei 01:38:22).

Requisiten:
Mingvase

Die Mingvase (Fotos: Fanclub, 2016)

Einer der Mingvasen ist heute in einer Olsenbanden-Ausstellung in Valby zu sehen.
Colditz Porzellan Bei Kjeld und Yvonnes feinem Geschirrset, auf dem zuerst Kaffee und Kuchen serviert werden und die kleine Fie die Kanne fallen lässt, handelt es sich um Colditz Porzellan aus DDR-Produktion.
Schallplatte Vor dem Coup im Königlichen Theater studiert die Olsenbande die Elverhøj Ouvertüre. Auf dem Schallplattenspieler läuft dabei eine LP von His Masters Voice.
Partitur Für den Coup im Königlichen Theater verwendet Egon genau so eine Taschenpartitur, wie unten abgebildet.

Titel: "Fr. Kuhlau - Elverhøj - Ouverture for Orkester"
(Wilhelm Hansen Edition Nr. 3783)
Verlag: Wilhelm Hansen, Musik-Forlag, København
Veröffentlichung: 1948
Seiten: 60
Fr. Kuhlau - Elverhøj - Ouverture for Orkester (Wilhelm Hansen Edition Nr. 3783)
Orden des Dirigenten

Foto: Mpcouceiro
[CC BY-SA 4.0],
via Wikimedia Commons
Der Dirigent im Königlichen Theater trägt gar keinen dänischen Orden um den Hals. Das Band ist zwar rot-weiß-rot, Dänemark typisch, aber es handelt sich dabei um den Orden der Krone von Italien, die ebenfalls diese Farbkombination verwendet. Interessant ist außerdem dabei, dass der Dirigent den Orden verkehrt herum trägt. Der Adler mit dem Kreuz in der Mitte ist eigentlich die Rückseite, während die Vorderseite eine Krone zeigt. (Vielen Dank für die Hinweise an Armin.)
Mieter-Treppe Gleich zwei Mal wurde die Treppe aus der TV-Serie "Oh, diese Mieter!" verwendet, jedoch ohne die berühmte Kugel. Das eine Mal im Aufenthaltsraum der Bediensteten im Schloss Borreholm (u.a. dän. BD bei 0:44:32) und das zweite Mal im Königlichen Theater (u.a. dän. BD bei 01:27:49).

Fanartikel zum Film:
Elverhøj Die Elverhøj Ouvertüre erschien auf verschiedenen CD-Editionen. Das folgende Album enthält verschiedene Ouvertüren von Friedrich Kuhlau, u.a. auch "Elverhøj". Die Titel wurden vom dänischen DR Sinfonieorchester unter der Leitung von Michael Schønwandt eingespielt.
Kuhlau: Overtures
Label: Chandos Records Ltd. (Großbritannien)
Format: Album
Bestellnr.: CHAN9648 | EAN: 095115964828
1998 | Titel: 8
08. Overture: Elverhøj, Op. 100 (The Elf's Hill) 11:19
MP3-Download bei Amazon.de, Google-Play, iTunes
Renault 4l Maxim Die Fahrzeugflotte von MAXIM transportable gibt es seit 2014 als Modelle im 3er Set in den passenden Farben blau, weiß und rot.
Renault 4l Maxim 3er Set (Epokemodeller)
Bestellnr.: 874090
Größe: H0 (1:87)
Preis: DK: 339 Kr. / DE: 45 Euro | 2014




Wir freuen uns über eure Kommentare. Eine Registrierung ist nicht notwendig (nur Namen, E-Mail-Adresse angeben und "Ich möchte lieber als Gast schreiben" anhaken). Ihr könnt euch auch mit Disqus, Facebook, Twitter oder Google einloggen.


Copyright © 2001-2018 by Paul Wenzel / www.olsenbande.com / Impressum / 2018-08-08